Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

WHERE ANGELS FALL - Dies Irae
Band WHERE ANGELS FALL
Albumtitel Dies Irae
Label/Vertrieb Edgerunner Music
Homepage www.whereangelsfall.com
Verffentlichung 18.10.2004
Laufzeit 21:05 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Gothic Metal Welle war nach Erfolgen in den frhen 90ern am berquellen, dann war paar Jahre Ruhe. Jetzt wo Nightwish und Within Temptation seit einiger Zeit dicke Erfolge haben, kommen sie wie damals bei Theatre Of Tragedy und Konsorten aus allen Lchern gekrochen.
Die Ende 2003 gegrndete schwedische Gothic Metal Formation Where Angels Fall benutzt auf ihrem Debt, der E.P. "Dies Irae" alle Klischees des Genres, die man nur benutzen kann! Das fngt bei dem ausgelutschten Bandnamen und Albumtitel an, geht mit dem ebenso klischeetriefenden Cover weiter und gipfelt in der Mucke: Diese ist midtempolastiger Gothic Metal, vollgepackt mit sakral anmutendenden Chren und dem ordentlichen Gesang von Frontfrau Eirin Bendigtsen, die aber null Akzente setzen kann. Leider sind die Kompositionen nur nett, weder berraschend oder gar spannend. Nette Musik fr den Hintergrund in einer Kneipe oder den Plausch zu Hause. Wenn man nicht genau hinhrt, fallen einem die langweiligen Drums und die recht gewhnlichen Songs nicht auf. Wrde dies ein Album sein, wre ich noch mehr gelangweilt, da schon in den 21 Minuten wenig Abwechslung war. So ist die Chose wenigsten schnell vorbei.
Fazit: Nur fr Gothic Metal Sammler!
   
<< vorheriges Review
SEVEN WITCHES - Year Of The Witch
nchstes Review >>
KROHM - A World Through Dead Eyes


Zufällige Reviews