Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THE FLARE - Stardead 7
Band THE FLARE
Albumtitel Stardead 7"
Label/Vertrieb Horror Records
Homepage horrorrecords.bandcamp.com/album/stardea...
Verffentlichung 29.07.2016
Laufzeit 40:00 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Obskure Ein-Mann-Bands kennt man wohl hauptschlich aus dem Singer-Songwriter-Bereich oder dem Black Metal. Mit beidem hat D. Grave (ob der echt so heit?) wohl wenig am Hut- vielleicht hat er deswegen fr seine Stardead 7"-Single, die er selbst geschrieben, gesungen und eingespielt hat, einen nicht namentlich genannten Schlagzeuger angeheuert. Gitarrenlastiger Proto-Metal mit tollen Lufen und herrlich prsentem Bass und dezent unterkhlte 1980er-Jahre-sthetik mit viel Hall (vor allem beim Gesang) sowie vorsichtiger Orgeleinsatz drften interessierte Metalfans und Gothrocker sowie sonstige Musiknerds mit leichtem Hang zu dst'rem Klang gleichermaen begeistern. Wenn ich die Pressemitteilung richtig deute, gibt's das gute Stck als tatschliche Single im herkmmlichen Sinn in schwarzer und schwarz-sonstwie marmorierter Ausfhrung exklusiv beim dnischen Verleger und Mailorder-Versand Horror Records. Also nix mit CD, oder wie das heutzutage heit, Download. Vinyl, Baby! Wer eine der schicken Scheiben sein Eigen nennen will, sollte zeitnah zuschlagen, um eines der 100 Exemplare zu ergattern.
   
<< vorheriges Review
EERIE - Eerie
nchstes Review >>
LIMESTONE WHALE - Limestone Whale


Zufällige Reviews