Navigation
                
25. April 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

THE TEMPLE - Forevermourn
Band THE TEMPLE
Albumtitel Forevermourn
Label/Vertrieb I Hate Records/Soulfood
Homepage www.facebook.com/the.temple.doom.metal
Verffentlichung 18.04.2016
Laufzeit 54:14 Minuten
Autor Tony Werner
Bewertung 3 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Elf Jahre ist es nunmehr her das sich die Griechen von The Temple zu einer Band zusammengefunden haben und nun, nach besagten elf Jahren ist es endlich soweit und sie beglcken die Welt mit ihrem Debt "Forevermourn", wobei "beglcken" immer eine Frage des Betrachters ist. Geboten wird dem Hrer eine zhe Masse aus Doom, Doom und nochmals Doom. Melancholisch Gitarrenmelodien, tonnenschwere Riffs, welche sich wie Kaugummi auf heien Asphalt zu ziehen scheinen und ein Snger, welcher bedauernswerter Weise stark ins Weinerliche abdriftet und auch eher ein zartes Pflnzchen als ein gestandener Baum ist. Auerdem kommt es mir vor als wre es Pflicht bei The Temple so langsam wie mglich zu spielen, was mich persnlich am meisten abschreckt. Durch die fehlende Geschwindigkeit fehlt auch jeglicher Groove was sich durch die simple, fast schon minimalistische kompositorische Leistung noch verschlimmert. Der Klang der Aufnahme ist allerdings ziemlich akzeptabel, das ist dann allerdings auch schon das Einzige. Sich Musiker auf Valium anzuhren macht keinen Spa, die Platte rockt so gar nicht, auch wenn es im Doom Genre ja nie wirklich flott zur Sache geht ist "Forevermourn" mir zu schlapp und kraftlos, zu wenig Seele, zu wenig Aussage. Fr Leute die sich gerne sehr simpel gehaltenen Metal in Schneckengeschwindigkeit anhren sind The Temple eventuell ein anspiel Tipp, allen mit etwas hheren Ansprchen wrde ich von abraten.
   
<< vorheriges Review
BRYMIR - Slayer of Gods
nchstes Review >>
KROSSFIRE - Shades of Darkness


Zufällige Reviews