Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

TREIBSTOFF - Brennendes Gold
Band TREIBSTOFF
Albumtitel Brennendes Gold
Label/Vertrieb 7hard/7us
Homepage www.treibstoffband.de
Verffentlichung 24.06.2016
Laufzeit 42:50 Minuten
Autor Mario Loeb
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Treibstoff legen mit "Brennendes Gold" ihr Debtalbum vor und es bedarf einer gewissen Beschftigung mit der Platte, um sich an den Mix aus U.S. Hardcore Passagen und Thrash Metal (bisweilen erinnern sie etwas an Pantera) zu gewhnen. Das liegt vor allem daran, dass man sich, wie man am Band- und Albumnamen erkennt, der deutschen Sprache bedient um eine Botschaft zu bermitteln. Am Anfang kam es mir stellenweise etwas sperrig vor, aber das war nach einer kleinen Eingewhnungsphase auch schnell vorbei, und ich muss sagen: das ist richtig gut gemacht und mal was vllig anderes, was es nicht an jeder Ecke gibt. Treibstoff haben eine Menge Wut in sich und verstehen es mit der ntigen musikalischen Aggressivitt diese auch ungezhmt zu vermitteln. Dadurch wirkt "Brennendes Gold" sehr authentisch. Auch instrumental kann sich die Platte durchaus hren lassen: alles groovt mehr als ordentlich und ist sehr schn auf den Punkt gespielt. An der Produktion hat mir besonders der Basssound gefallen, da will man einfach mal zwischendurch spontan springen. Tolles Debt, und die Band hat sich den Edelmetallstatus mehr als verdient!
   
<< vorheriges Review
TEMTRIS - Enter the Asylum
nchstes Review >>
WEAKSAW - The Wretched Of The Earth


Zufällige Reviews