Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

HEAVENWOOD - Redemption (Re-Release)
Band HEAVENWOOD
Albumtitel Redemption (Re-Release)
Label/Vertrieb Massacre Records / Soulfood
Homepage www.facebook.com/heavenwoodofficial
Verffentlichung 24.06.2016
Laufzeit 54:19 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Heavenwood sind aus ihrem langen Dornrschenschlaf erwacht und hauen in ein auf zwei CDs verteiltes und zeitlich versetztes Doppelalbum heraus. Vorher erscheint ihr 2008er Album "Redemption" auf ihrem alten Stammlabel Massacre ohne Bonus. Das alte Label war sehr klein und der Schritt ist sinnvoll!
Wenn ich ehrlich bin, kenne ich nur zwei Metalbands aus Portugal! Moonspell und Heavenwood, die dritte Scheibe und ihr Gothic Metal klingen wie ltere Cemetary, Lake Of Tears, Paradise Lost mit einer gehrigen Portion Eigenstndigkeit. Dieser Sound wurde von mir die letzten Jahre des fteren vermisst. Ich dachte aber besser keine neue Scheibe, als eine miese! Solche Comebacks waren in der Vergangenheit das eine oder andere Mal grndlich in die Hose gegangen. 10 Jahre nach der letzten Scheibe kamen 2008 drei der Musiker plus eine Session-Rhythmussektion zurck um da aufzuhren, wo die Alben "Diva" und Swallow" endeten. Man mischt grob gesagt beide Platten und packt noch etwas mehr Doom mit rein und fertig ist was neues, das nicht mehr so dezent poppig wie der Vorgnger tnt, jedoch im Gegensatz zum Debt facettenreicher und abwechslungsreicher klingt. Sogar die dezente, aber kraftvolle weibliche Stimme kommt ab und an zum Tragen! Heavenwood haben ihre Trademarks ins neue Jahrtausend gerettet, ohne sich zu wiederholen. Ein tolles Booklet, gute Songs und ein kraftvoller Gitarrensound runden den guten Eindruck ab. Fr etwas Namedropping muss ich noch erwhnen, dass Jeff Waters von Annihilator, Firewinds Gus G. und ein gewisser Tijs von Oceans Of Sadness Gastauftritte auf diesem Album haben.
Fans solcher Mucke mssen dieses Album haben!
   
<< vorheriges Review
GRAVE DIGGER - Let Your Heads Roll (The Very Best 1984- [...]
nchstes Review >>
STRAY TRAIN - Just `cause You Got The Monkey...


 Weitere Artikel mit/ber HEAVENWOOD:

Zufällige Reviews