Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THE MATTER OF CHINA - Zila
Band THE MATTER OF CHINA
Albumtitel Zila
Label/Vertrieb 7hard/Membran
Homepage www.thematterofchina.com
Alternative URL www.facebook.com/thematterofchina
Verffentlichung 13.05.16
Laufzeit 44:54 Minuten
Autor Tony Werner
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Thringer Formation The Matter of China spielen Metalcore, gemischt mit etwas Melodic Death Metal und prsentieren uns mit "Zila" ihr Debut. 2012 gegrndet wollen sie nun zeigen was in ihnen steckt und das ist auf jeden Fall mehr als sie auf ihrem Erstlingswerk preis geben. Zugegeben, ich habe mich mit dieser Rezension schwer getan, dachte ich beim ersten Hren doch, dass wieder ein paar arme Teufel in die bse Metalcore Falle getappt sind. Aber irgendwie hat mich die Scheibe dann doch immer wieder zum weiterhren animiert, kommt doch nach jedem 08/15 Riff ein anderes was einen aufhorchen lsst. The Matter of China sind nicht schlecht oder langweilig, das passendere Wort ist wohl eher "ungeschliffen" .Viel neues gibt es auf "Zila" nicht, man setz auf altbewhrtes was man dann auch schon oft gehrt hat und was andere Bands auch schon besser umgesetzt haben. Was einen bei der Stange hlt ist die Spielfreude welche die Jungs an den Tag legen und die Songs belebt. Der Sound lsst nicht viele Wnsche offen, er ist gut, ausgewogen und knallt ordentlich. Gut, der klare Gesang ist ziemlich dnn und sollte fr das Bandkonzept noch einmal berdacht, denn die Scheibe kommt auch gut nur mit den Shouts aus, oder zumindest berarbeitet werden. The Matter of China haben ihren weg noch nicht gefunden, Talent und Potential kann man ihnen aber nicht absprechen, so ist "Zila" zumindest fr mich, wie schon oben erwhnt, ungeschliffen aber nicht schlecht. Wenn die Band sich auf dem nchsten Album etwas mehr fokussiert knnte da was richtig fettes draus werden.
   
<< vorheriges Review
ASTRAKHAN - Adrenaline Kiss
nchstes Review >>
HELLOWEEN - Ride The Sky - The Very Best Of 1985-199 [...]


Zufällige Reviews