Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

EGOKILLS - Creation
Band EGOKILLS
Albumtitel Creation
Label/Vertrieb Massacre / Soulfood
Homepage www.egokills.net
Verffentlichung 22.04.2016
Laufzeit 46:10 Minuten
Autor Mario Loeb
Bewertung 6 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Also mangelnde Abwechslung kann man dem Snger von Egokills sicher nicht vorwerfen, der mich ein wenig an eine Mischung aus Axl Rose und Layne Staley erinnert. Dabei kann der Herr auch durchaus den Hals aufreien und beweisen, dass ihm auch hrtere Nummern liegen. hnlich verhlt es sich dann auch mit der Musik: hrtere Passagen, die durch schnelle Gitarrenparts angetrieben werden, wechseln sich mit typischen Stadium-Rock-Passagen ab und erinnern zwischendurch an eine gezhmte Version von Killswitch Engage. Eigentlich findet man aus jeder Metal-Richtung Anleihen und Einflsse. Die Produktion ist auch gut gelungen und groovt. Am besten gefallen mir die immer wiederkehrenden kleinen Gitarrenpassagen und Spielereien. Warum es trotzdem nicht fr ein gutes Album reicht, liegt vor allem daran, dass mir ein roter Faden fehlt und das Ganze viel zu glatt gebgelt ist. Zustzlich hat man versucht sich aus jedem Metal Genre das beste heraus zu suchen und zu eigen zu machen, was aber aneinander komponiert einfach nur einen weich gesplten Flickenteppich ergibt. Fazit: "Creation", das Debt der Finnen, ist ein trauriger Versuch Radiohits zu kreieren, der nach hinten los geht. Schade, denn Potential ist vorhanden.
   
<< vorheriges Review
HATEBREED - The Concrete Confessional
nchstes Review >>
BLASTED TO STATIC - Blasted To Static


Zufällige Reviews