Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

VISIONATICA - Force of Luna
Band VISIONATICA
Albumtitel Force of Luna
Label/Vertrieb Recordjet / Soulfood
Homepage www.visionatica.de/
Verffentlichung 20.05.2016
Laufzeit 38:29 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Visionatica sind die gefhlte 1000. Symphonic Metal Band mit hbscher, junger Sngerin namens Amara (plus einer optisch recht "farblosen" Band), nettem Cover, typischem Bandnamen und flotten Liedern des recht kurzen Werkes "Force Of Luna". Das "Konservenorchester" nervt zuweilen meine Ohren ist aber wie alles am Album recht gekonnt in die Lieder integriert worden. Das Debtalbum ist also wirklich nicht schlecht, wenn man auf diese Art von Musik steht und hat teilweise was von "In Game" Musik fr mich, besonders wenn da ein sogenannter mnnlicher "spoken Word" Anteil wie bei "Swamp Of The World" mit bei ist. Die Eigenstndigkeit der Lieder tendiert gegen null, alles knnte auch von den 10-20 anderen und bekanntere Szenebands stammen die auch hnliche Musik machen. Leider machen Visionatica auch die gleichen "Fehler" wie viele dieser Bands! Der Sound ist zu glatt, die Gitarre nicht laut genug, der Popanteil recht hoch. Genrefans die nicht von ihren Hrgewohnheiten abweichen wollen, knnen wenig falsch machen. Wer alleine mal auf You Tube schaut, wo das gute Video "She Wolf" der Truppe zu bewundern ist, wird feststellen das noch 100 weitere hnliche Bands aus aller Welt um die Gunst der Hrer mit hnlichem Sound buhlen. Mein Tipp und Bitte an solche Combos: traut euch mal was! Immerhin gibt es hier keinen Grunzer und schmalzige Duette.
Fazit: ordentliches Werk fr ein Debt.
   
<< vorheriges Review
PEO - Welcome To The Party
nchstes Review >>
HATEBREED - The Concrete Confessional


Zufällige Reviews