Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ACT OF WORSHIP - Dominate Eradicate
Band ACT OF WORSHIP
Albumtitel Dominate Eradicate
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage www.facebook.com/actofworship
Verffentlichung 11.11.2015
Laufzeit 31:28 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Wen eine Undergroundband vom Metal Hammer als die "Nile vom Niederrhein" lobpreist wird, darf man ruhig hellhrig werden. Ich durfte vor einigen Jahren die formidable "Temple Of Marduk"-EP der Kln/Dsseldorfer besprechen und bekam schon vor einigen Monaten den kompletten Debt-Langspieler von den Jungs in digitaler Form zugesteckt. Deswegen zunchst: Ich will gar nicht lang nach Ausreden suchen, es tut mir Leid, und jetzt ans Eingemachte.
Act Of Worship sind sich ihrer Linie treu geblieben und biedern sich auf "Dominate Eradicate" nach wie vor keinem Trend an. Kein "hher, schneller, weiter", kein retro, nur zeitlos guter Todesstahl, hauptschlich im Nacken zerstrenden Midtempo. Der Nile-Vergleich ist vllig legitim, spielt doch auch das deutsche Quintett mit orientalisch, bzw. gyptisch anmutenden Melodien und auch Henning Auers Gesang ist kellertief. Was meines Erachtens jedoch gerne mal berhrt wird ist die Nhe zu den mchtigen Bolt Thrower. Auch AOW haben mitunter diesen unerbittlichen, nach vorne preschenden Groove und das epische Element der britischen Originale, whrend man sich in Sachen technischer Finesse (selbst mir als Nichtmusiker fallen die Gitarren auf) nicht hinter den erwhnten Nile verstecken muss. Was bei den Amis allerdings mal gerne zum Selbstzweck verkommt (Hrt nur, wie gut wir sind!) ist bei Act Of Worship sinnvoll integriert und ordnet sich stets den Songs unter. Neben einem ordentlich Druck machenden Sound punktet die Band des Weiteren mit Arrangements, die auch mal im Ohr bleiben, was in diesem Genre keine Selbstverstndlichkeit darstellt.
Definitiv eine Platte, die auch Nicht-Death Metal Fans anchecken sollten. Lediglich die knappe Spielzeit ist etwas schade.
   
<< vorheriges Review
BUFFALO SUMMER - Second Sun
nchstes Review >>
LONEWOLF - The Heathen Dawn


 Weitere Artikel mit/ber ACT OF WORSHIP:

Zufällige Reviews