Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THE WHITE BUFFALO - Love And Death Of Damnation
Band THE WHITE BUFFALO
Albumtitel Love And Death Of Damnation
Label/Vertrieb Earache/Warner
Homepage www.thewhitebuffalo.com
Verffentlichung 12.02.2016
Laufzeit 49:14 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Was fr eine Stimme, was fr eine Musik!! Wer die Serie "Sons Of Anarchy" kennt und auch den Soundtrack mag, wird schon etwas von Jake Smith aka The White Buffalo gehrt haben. In den USA wird er aufgrund seines tiefen Timbres und des Stils schon mit Johnny Cash verglichen und geht so langsam steil nach oben. Nun soll es auch bei uns in Deutschland mit der Karriere klappen und die Voraussetzungen sind dabei gar nicht mal so schlecht. Die Single "I Got You", ein Duett mit Audra Mae, der Stimme bei Avicii`s Welthit "Addicted To You", luft sogar desfteren im Radio und ist einfach ein sehr sehr schnes Lied. Aber auch die anderen dreizehn Songs auf seinem insgesamt fnften Longplayer sind sehr hrenswert. Die vorherigen Alben sind allerdings bisher nur in den USA erschienen, muss ich hinzufgen. Irgendwo zwischen Country, Blues, Folk, Rock und klassischem Singer/Songwriter erzhlt Mr. Smith seine Geschichten mit dieser genialen Stimme und mit absolut berhrender Musik. Dabei schreckt er auch nicht vor Mariachi Trompeten zurck ("Chico"), doch auch eine Pedal Steel ist desfteren zu hren. Immer wenn er ruhige Tne anstimmt, will die Gnsehaut einfach nicht mehr weggehen und ich bin glcklich, diesen Knstler fr mich entdeckt zu haben. Songs wie "Home Is In Your Arms", "Where Is Your Saviour?", "Last Call To Heaven" oder "Darkside Of Town", deren Titel schon viel ber das Gefhlsleben des Musikers und dessen erfundenen Geschichten aussagen sind Perlen in einer Musiklandschaft, die immer weniger Raum fr solch groartige Musik zu schaffen scheint. Fast schon weh vor Schnheit tut dann der Titel "Radio With No Sound", einer wunderbaren Ballade mit berragender Melodie und einer trnenfrdernden Geige. Und wie tief der Mann nach unten kommt...Wahnsinn! Ich kann euch nur, sofern ihr auf gehaltvolle und einfach gute, pure Musik steht diese starke Scheibe nur ans Herz legen. Denn intensiver geht Hrgenuss wohl kaum. Im Sommer wird er brigens mit Band fr ein paar Konzerte zu uns kommen, ich freue mich jetzt schon sehr darauf!
   
<< vorheriges Review
MANILLA ROAD - The Deluge (Re-Release)
nchstes Review >>
UDO LINDENBERG - Strker Als Die Zeit


 Weitere Artikel mit/ber THE WHITE BUFFALO:

Zufällige Reviews