Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

V.A. - Metal Aus Dem Hohen Norden Volume 1 & 2
Band V.A.
Albumtitel Metal Aus Dem Hohen Norden Volume 1 & 2
Label/Vertrieb Cosmos Music/Orchard
Homepage Homepage suchen ...
Verffentlichung 2016
Laufzeit 80:31 & 74:42 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Cosmos Music ist eines der grten skandinavischen Indie Labels und macht auch viel in Sachen Metal. ber die Jahre waren dort Bands wie Slipknot, The Prodigy, Offspring, Rancid, Megadeth, Stone Sour, Sepultura. Eines der Labels der Cosmos Familie war Supernova, von dem hier nun eine Latte an Bands auf dem simpel betitelten Samplern "Metal aus dem hohen Norden 1 & 2" enthalten sind. Durchweg Qualitt wird bei den mir und euch sicherlich teilweise unbekannten Bands geboten. Pro Album, was es nur als Download gibt sind 18 bzw. 17 Songs, wobei die Bands zwischen einem und zwei Lieder pro Sampler inne haben!
Doof nur, dass bei beiden Samplern auch Combos der Reihe "Hard Rock aus dem hohen Norden Volume 1 & 2" an Bord sind (Susperia, My Dear Addiction), natrlich mit anderen Liedern. Hatte man nicht mehr Bands, mussten es denn unbedingt vier Download Sampler sein?
Bekannte Namen wie Enslaved, Vreid, Susperia oder Keep Of Kalesian, sowie die plakativen Artworks zeigen, dass es hier vermehrt um Death und Black Metal, sowie thrashiges wie Gormathon oder Hate Ammo geht. Auch hier fllt die hohe Qualitt der beteiligten Combos auf. Auch die Tatsache, dass bei beiden Ausgaben die CD Spielzeit ausgereizt wurde muss positiv gesehen werden!
Aber zum Entdecken von Bands ist der Sampler gut!


Volume 1

01. Hate Ammo - Rise Up
02. Implode - No Limitations
03. Enthrope - Cloud Six
04. Pray For Locust - Hang a Traitor
05. Misanthropian - Into This Life
06. Scarpoint - Ancient Curse
07. Descend - Among the Ruins
08. Enslaved - Entroper
09. Susperia - The Sun Always Shines on Tv
10. Gormathon - As We Die
11. Implode - My Scornful Wrath
12. Hate Ammo - Destroy, Enemy, Police
13. Pray For Locust - The Living Dead
14. Enslaved - Lunar Force
15. Goat The Head - Terminal Lesson
16. Susperia - More
17. Vreid - Wrath of Mine
18. Hate Ammo - I.U.W.E

Volume 2

1. Gormathon - Love Is a Motherfucker
02. Implode - Black Crown
03. Hate Ammo - Seeds
04. Evemaster - Harvester of Souls
05. Enthrope - Illumination Paradox
06. Susperia - Years of Infinity
07. Pray For Locust - The Tears and the Blood
08. Misanthropian - This Ends Now
09. My Dear Addiction - Return of Innocence
10. Sarea - Purity's Fall
11. Scarpoint - Bleeding Me Dry
12. Descend - Mask of Demise
13. Keep Of Kalessin - Many Are We
14. Gormathon - Aftermath of Adoration
15. Susperia - Wild Child
16. Code - Smother the Grones
17. Misanthropian - Pure Self
   
<< vorheriges Review
V.A. - Hard Rock aus dem hohen Norden Volume 1 [...]
nchstes Review >>
THIS ENDING - Garden Of Death


 Weitere Artikel mit/ber V.A.:

Zufällige Reviews