Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

METALLICA - Ride The Lightning (Re-Release)
Band METALLICA
Albumtitel Ride The Lightning (Re-Release)
Label/Vertrieb Mercury/Universal
Homepage www.metallica.com
Verffentlichung 15.04.2016
Laufzeit 47:47 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Nur ein Jahr nach dem in der Metalwelt wie eine Bombe eingeschlagenen Debt erschien 1984 "Ride The Lightning" der damaligen Shooting-Stars von Metallica! War "Kill `em All" noch wie ein ungeschliffener Rohdiamant bzw. rau und ungestm wie ein gerade in freier Wildbahn eingefangener Mustang, nderte sich das mit dem Nachfolger schon grundlegend. Das wilde Ross erhielt durch Melodien und etwas gebremstes Tempo erste Manieren, was dieses Album und die Band nicht nur fr Geschwindigkeitsfanatiker zugnglich machte. Sogar balladeske Zge(l) legten Hetfield & Co. z.B den Songs "Fade To Black" oder dem Beginn des instrumentalen "The Call Of Ktulu" an! Doch trotzdem waren mit dem Opener "Fight Fire With Fire" oder "Trapped Under Ice" noch verdammt schnelle Galopper im Stall. Und so gilt dieses Album als so etwas wie ein erstes Meisterwerk Metallicas, das weitere Klassiker und Live-Standarts wie dem Titelstck, den schon genannten "Fade To Black" und "Fight Fire With Fire" oder dem vorzglichen "For Whom The Bell Tolls" hervorbrachte. Bis heute verkaufte sich die Platte allein in den USA ber 6 Millionen mal, ein unfassbares Ergebnis! Jedenfalls hievte es Metallica in die erste Liga der Rockstars.

Wie "Kill `em All" auch erscheint "Ride The Lightning" neben dieser einfachen und digital remasterten Version ebenso in einer Deluxe Box zu einem fast unverschmten Kurs, jedoch mit reichlich Bonus-Material und Vinyls versehen. Diese mir vorliegende Variante im Digipack beinhaltet leider nur die acht Songs in sehr guter Klangqualitt. Ob die spteren Metallica-Alben zuknftig ebenfalls in diesen Versionen verffentlicht werden, entzieht sich meiner Kenntnis, vorstellbar ist das jedoch logischerweise. Wir berichten dann auf alle Flle nach. Fakt ist und bleibt, dass die beiden ersten Metallica-Scheiben in jede halbwegs ordentliche Sammlung gehren, in welcher Version auch immer.
   
<< vorheriges Review
STAHLCHR - Vorwrts
nchstes Review >>
IHSAHN - Arktis


 Weitere Artikel mit/ber METALLICA:

Zufällige Reviews