Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

AMON AMARTH - Jormsviking
Band AMON AMARTH
Albumtitel Jormsviking
Label/Vertrieb Sony Music
Homepage www.amonamarth.com
Verffentlichung 25.03.2016
Laufzeit 52:27 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Seit einigen Jahren sind mir die Werke der Schweden und Oberwikinger Amon Amarth nicht mehr so wichtig und spannend. Zu viel Routine hat sich da meiner Meinung nach hinein geschlichen. Umso berraschter war ich dann, wie toll und spannend das neue und sehr Heavy Metal-lastige Werk "Jormsviking" doch ist. Mit einem superben, fast ikonischen und bandtypischen Artwork ausgestattet und eine Konzeptstory ber Elitewikinger / Sldner punkten die Schweden durch kompromissloses Festhalten an ihrem Sound, wobei sie musikalisch sehr melodisch und mehr in Richtung klassischen Metal gegangen sind. Fronthne Johan Hegg rhrt aber immer noch wie eh und je. Es gibt hchstens mal ein paar gesprochene Zeilen. Somit ergibt das eine typisch aber dieses Mal wirklich sehr spannende Mischung. Sicherlich ist hier auch mal Standardware wie "Raise Your Horns" enthalten, aber das machen die anderen Lieder wieder richtig wett. Sogar die Gastvocals der teils berprsenten Metal Queen Doro (!) passen recht gut, da sie sehr roh und eher an alte Warlock Zeiten erinnernd singt. Das mit unserer Doro hat mich schon sehr berrascht und sicherlich werden sich da auch einige die Muler drber zerreien, aber gut gemacht ist es.
Metalfans die vielleicht frher mit der Band wenig anfangen konnten und auch Amon Fans die etwas gelangweilt die letzten Jahre waren knnen hier sicherlich ein bis zwei Ohren riskieren!
   
<< vorheriges Review
DESASTER - The Oath of An Iron Ritual
nchstes Review >>
ANKHAR - Deshumanizazioa


 Weitere Artikel mit/ber AMON AMARTH:

Zufällige Reviews