Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DENNIS HORMES - Six String Therapy
Band DENNIS HORMES
Albumtitel Six String Therapy
Label/Vertrieb A 1 Records/SPV
Homepage www.facebook.com/dennis.hormes
Verffentlichung 24.03.2016
Laufzeit 46:31 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Noch nie etwas von Dennis Hormes gehrt? Kein Problem, ich vorher auch nicht, obwohl der Gitarrist und Produzent aus Kempen am Niederhein ein gern gebuchter Session-Musiker ist. So war er als Klampfer unter vielen anderen schon mit echten Stars wie The Boss Hoss, Marc Terenzi oder DJ Bobo auf Konzert-Reise. Auch durch die harte Musical-Schule ging er, indem er mit "Richard O` Briens`s Rocky Horror Show" drei Jahre lang weltweit auf Tour war. Dabei ist der Kerl gerade mal 34 Jahre jung, erstaunlich!
Was liegt also nher, als nach fast 13 Jahren mit der nach ihm benannten Blues Band, ein neues, eigenes Album aufzunehmen? Vor allem auch deshalb, weil der Gute nicht nur ein hervorragender Klampfer ist, sondern zudem ein recht passabler Songwriter sowie ein guter Snger mit starker Stimme ist. Okay, seine Vorlieben hrt man deutlich heraus, als da wren Gevatter Blues sowie die melodisch rockige Variante dieser Richtung, Musik so wie sie ein Joe Bonamassa so erfolgreich vormacht. Dass so etwas auch aus Deutschland kommen kann, beweist Dennis Hormes eindrucksvoll mit fetzigen Stcken (""Living A Lie" oder "I Don`t Care `Bout You") genauso wie mit ruhigeren Vertretern wie dem sehr schnen "Fading" oder der Ballade "Here 4 A Reason". Ein richtiger Ausfall ist jedenfalls keiner unter dem Dutzend Songs, wenn auch mit dem traurigen "Moring Lights" meiner Meinung nach nur ein echter bersong vertreten ist. Dafr kann der Rock-und Blues Fan dieses Album problemlos am Stck hren, ohne sich dabei zu langweilen oder gar ber das ausgegebene Geld zu rgern. Qualitativ gutklassiger Blues Rock, den alle sich jetzt angesprochen gefhlten Freaks nicht nur ins Regal stellen, sondern von dort auch fters in ihre Anlagen schieben knnen.
   
<< vorheriges Review
DANTE - When We Are So Beautiful
nchstes Review >>
MILLARIUM - First Blood Running


Zufällige Reviews