Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

LIZZIES - Good Luck
Band LIZZIES
Albumtitel Good Luck
Label/Vertrieb The Sign Records/Cargo
Homepage www.facebook.com/thelizzies/timeline
Verffentlichung 01.04.2016
Laufzeit 32:55 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Dieses junge All Girl Quartett kommt aus Spanien und hat sich auf ihrem Debt dem NWOBHM verschworen. In letzter Zeit tauchen ja immer mehr Md(d)el-Bands aus aller Herren Lnder aus der Versenkung auf, wie krzlich etwa Hysterica aus Schweden. Ich hab da grundstzlich nichts dagegen, sofern denn die Musik stimmt. Und das tut sie bei den jungen Spanierinnen auf jeden Fall, wenn sie auch vehement moderne Elemente ablehnen. Die Songs sind wirklich abgrundtief in den Achtzigern verwurzelt und lassen eine Affinitt zu Judas Priest, den frhen Maiden und Konsorten vermuten. Die Frontdame singt dabei auch ganz ordentlich und die hbschen Senoritas beherrschen ihre Instrumente, da wird also nicht viel verkehrt gemacht. Die neun Stcke sind allesamt kurzweilig, kein Wunder, denn nach etwas ber einer halben Stunde ist der Spa dann auch schon vorbei. Das ist etwas schade, denn es befinden sich ausnahmslos nette bis gute Lieder auf der Platte, wenn auch kein Hammerstck darunter ist. "Mirror Maze" mchte ich trotzdem etwas hervorheben, da kann sich die Matte vor automatischem und ausgiebigem Schtteln nicht wehren. Und das Cover ist auch beraus gelungen. Nur leider mussten sich die Damen auch bescheuerte Nicknamen wie Motocycle Marina, Hell End oder Paticia Strutter zulegen, was dann wohl den Klischees in den Texten, dem Alter oder weil es halt fast alle so machen geschuldet sein drfte. Aber hey, nehmen wir das nicht zu ernst, trotzdem ein recht gelungenes Debt. Ich wnsche den Mdels jedenfalls gem ihrem CD-Titel viel Glck. Ol und packt die Stiere bei den Hrnern!!
   
<< vorheriges Review
THE TREATMENT - Generation Me
nchstes Review >>
WICKED MARAYA - Lifetime In Hell


Zufällige Reviews