Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BATTLESWORD - Banners Of Destruction
Band BATTLESWORD
Albumtitel Banners Of Destruction
Label/Vertrieb Battlesword
Homepage www.battlesword.de/
Verffentlichung 01.04.2016
Laufzeit 53:46 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Wer bei Battlesword nicht nach wenigen Takten an die Schweden von Amon Amarth denkt, hrt sicherlich nicht solche Musik, auch das Schlachtencover mit Raubvogel und das verstndliche Gegrunze des Sngers passen dazu. Zumal die Stimme von Frontmann Axel total nach Amons Johan Hegg tnt. Battlesword (brigens schon seit 1999 dabei) tnen aber allgemein recht gemigt und Heavy Metal lastiger als die Schweden und sind musikalisch keinesfalls schlecht oder gar mies produziert! Die Lieder haben Hand und Fu, eine feine Sologitarre sind im Endeffekt aber nur ganz nett und nicht originell genug um den groen Wurf zu landen. Teilweise htte ich mir auch ein forscheres Tempo gewnscht wie z.B. bei "Left For The Vultures" der so zackiger klingen wrde.
Vielleicht wrde ich auch anders darber denken, wenn hier ein anderer Gesang drber gelegt wre?
Im Endeffekt sind die Jungs vom Niederrhein solide Kost und ein Zwischenhappen fr Amon Amarth Jnger.
   
<< vorheriges Review
V.A. - Virus World Radio Vol.1
nchstes Review >>
DIARY OF DREAMS - Grau im Licht


 Weitere Artikel mit/ber BATTLESWORD:

Zufällige Reviews