Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SECUTOR - Stand Defiant
Band SECUTOR
Albumtitel Stand Defiant
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage www.facebook.com/secutorkoblenz/
Verffentlichung 07.03.2016
Laufzeit 34:08 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nach einer mir unbekannten EP stehen die Koblenzer Thrasher Secutor (Verfolger, rmischer Gladiator)nun mit ihrem Debtalbum "Stand Defiant" in den Startlchern. Schon die Listening Session im Florinsmark hat uns gezeigt wie stark das Werk des Quintettes doch ist. Auch nach einigen Durchlufen ist das immer noch der Fall, da Secutor auf ihrem mit einem tollen Kriegerartwork samt Fuck You Attitde versehenem Werk nicht stumpf und berechenbar agieren. Mit ihrer abwechslungsreichen Mischung aus Heavy Metal und Thrash, sowie diversen bewusst eingestreuten Heldenhuldigungen (Metalucifer, Maiden usw.) haben die Musiker eine spannende Melange erschaffen die diverse etablierte Acts so gar nicht mehr hinbekommen. Die raue, aber niemals rumpelige Produktion passt hervorragend zu den Liedern die textlich einen breiten Bogen spannen, ob verflossene Frauen, die Metalszene, Alkohol oder Schlachten sind typische Metaltexte mit diversen Klischees und Schlagwrtern die man live gut mitbrllen kann. Beispiele gibt es da viele: "Stand And Fight....." aus "Wargod" ist da nur eines, weil es gerade beim Schreiben luft. Die sehr natrlichen, manchmal recht rockigen Passagen sind fr Freunde der NWOBHM eine tolle Sache und passen wunderbar zum Sound der Band. Auch sollten die melodischen und sehr klassischen Gitarrensoli nicht unerwhnt bleiben. ber allem thront die raue, aber keineswegs zu derbe Stimme von Frontmann Bobby Bald der nicht unmelodisch agiert und sich somit ber von der groen Anzahl der gleichfrmig tnenden Thrash-Shouter abhebt. Da keines der Lieder berlnge hat, bleibt die Scheibe knackig und frisch. "Stand Defiant" ist somit einer der besten Eigenproduktionen als Debtalbum die ich je gehrt habe.

Fazit: Um dem Metaleinheitsbrei zu entkommen sollte man sich diese CD schnellstens bei der Band auf der Facebookseite ordern, Amen!
   
<< vorheriges Review
SCORPIONS - Return To Forever (Tour Edition CD + 2 D [...]
nchstes Review >>
INNERWISH - Innerwish


Zufällige Reviews