Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

HEADSPACE - All That You Fear Is Gone
Band HEADSPACE
Albumtitel All That You Fear Is Gone
Label/Vertrieb Insideout/Sony
Homepage www.headspaceonline.com
Verffentlichung 26.02.2016
Laufzeit 72:53 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Mensch, langsam knnten sich die Promotionfirmen von irgendwelchen Projekten mal was anderes als den Begriff "Supergroup" einfallen lassen. Mindestens einmal wchentlich erreichen uns Journalisten schlielich Meldungen ber Konstellationen von Musikern, die diese Bezeichnung anscheinend verdient haben. In diesem Fall ist es eben genauso und es betrifft die progressive Musik. Ein Album des Projekts Headspace gibt es bereits, "I Am Anonymus" erschien 2012 und heimste allerorten hervorragende Kritiken ein. Jetzt also der Nachfolger von Headspace, die sich wiefolgt zusammensetzen: Snger Damien Wilson (Threshold, Star One), Keyboarder Adam Wakeman (Sohn der Legende Rick Wakeman und schon bei Ozzy aktiv), Klampfer Pete Rinaldi, Bassist Lee Pomeroy (It Bites) und Drummer Adam Falkner, der in einigen unbekannteren Kapellen trommelt.
Musikalisch hat sich gegenber dem genannten Debt nichts gendert. Abwechslungsreicher Prog, der mal hart und kompliziert, mal melancholisch und sanft aus den Boxen tnt. Die Melodien sind dabei oft sogar recht eingngig und die Songs werden von der genialen Stimme Wilsons getragen. Wie das in dieser Branche so blich ist, gibt es auch ein paar Stcke, die deutlich lnger als 5 Minuten laufen. Spitzenreiter auf dieser Platte ist "The Science Within Us" mit ber dreizehn Minuten Spielzeit und softeren wie auch knallharten Passagen. Headspace bedienen ein Publikum mit breitem Musikgeschmack, das heit sowohl Symphony X und Dream Theater Anhnger, aber auch Liebhaber der etwas softeren Variante wie Porcupine Tree bzw. Steven Wilson knnen hier bedenkenlos zugreifen, wenn auch die hohe Qualitt des Erstlings hier nicht ganz erreicht wird.
   
<< vorheriges Review
FUTILE - Fractured Divine
nchstes Review >>
LAST IN LINE - Heavy Crown


 Weitere Artikel mit/ber HEADSPACE:

Zufällige Reviews