Navigation
                
22. Jul 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

PRONG - X - No Absolutes
Band PRONG
Albumtitel X - No Absolutes
Label/Vertrieb Steamhammer/SPV
Homepage www.prongmusic.com
Verffentlichung 05.02.2016
Laufzeit 44:25 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ein neues Album von PRONG mit dem Titel "X - No Absolutes". Die Jungs rund um Tommy Victor geben mittlerweile richtig Gas, um nicht so viel Zeit zwischen den einzelnen Alben verstreichen zulassen. Keine zwei Jahre sind seit "Ruining Lives" vergangen. Wenn man das neue Album von PRONG einlegt fllt einem ohne Umschweife auf, dass "X - No Absolutes" monsterfett abgemischt wurde. Ein sattes Gerst aus Bass und Schlagzeug, schneidende Gitarrenriffs und obendrauf Tommy Victors Gesang. Absolut oberamtlich! Allerdings geht die Vorfreude auch wieder schnell flten, denn die Songs auf dem neuen Album knnen nicht alle berzeugen. Klar, es sind PRONG Songs, aber hier und da hat man als Zuhrer das Gefhl, dass mancher Song doch besser erst einmal in der Ideenkiste geblieben wre, um noch etwas zu reifen. Knaller wie der Opener "Ultimate Authority" oder auch "Without Words" wechseln sich mit Songs wie "Do Nothing" ab, die irgendwie deplatziert wirken.
Schluendlich kann man zu dem Fazit kommen, dass PRONG mit "X - No Absolutes" wieder ein Album an den Start gebracht haben, damit sie nicht in Vergessenheit geraten. Allerdings hat die Qualitt der einzelnen Songs darunter etwas gelitten. Als Einstiegs Album nicht zu empfehlen, und die Hardcore Fans greifen natrlich blind zu. Zumindest kann man bei 13 Songs und einer Laufzeit von 45 Minuten nicht meckern.
   
<< vorheriges Review
MASTER - An Epiphany Of Hate
nchstes Review >>
DEGIAL - Savage Mutiny


 Weitere Artikel mit/ber PRONG:

Zufällige Reviews