Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

RAUBTIER - Bärsärkgang
Band RAUBTIER
Albumtitel Bärsärkgang
Label/Vertrieb Despotz Records / Cago
Homepage www.raubtier.se/
Veröffentlichung 19.02.2016
Laufzeit 45:30 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Raubtier klingen immer noch, als hätten Sabaton ein Nebenprojekt das in Schwedisch gesungen ist und stumpfe Industrial Sounds in der Light Version beinhaltet die mit Midtemposongs und einen leicht bellend-brüllenden Joakim Broden Gesang versehen wurden. Passend zu Sabaton ist dann das Panzercover von "Bärsärkgang". Die billig tönende Keyboardteppiche im Hintergrund und die simplen Stakkatoriffs plus die schwedische Sprache machen die Dreiviertelstunde Laufzeit zu einer klaren Ohrenfolter und ich frage mich wer das bei so vielen guten Alben jeden Monat kaufen soll - Schwedenfans? Sabaton Junkies? Industrialfans? Eher nicht! "Hymn" klingt übrigens (fast) wie ein Song von Sabaton und ist ganz brauchbar.
Der Vorgänger war da besser, da wohl eine Art Best Of. Hier das braucht bei uns aber wirklich keiner, außer Leute die gerne Musik hören die sonst keiner gut findet.
   
<< vorheriges Review
AMORAL - In Sequence
nächstes Review >>
ERDLING - Aus Den Tiefen


 Weitere Artikel mit/über RAUBTIER:

Zufällige Reviews