Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THE CARBURETORS - Laughing In The Face Of Death
Band THE CARBURETORS
Albumtitel Laughing In The Face Of Death
Label/Vertrieb Steamhammer/SPV
Homepage www.thecarburetors.com
Verffentlichung 2015
Laufzeit 39:05 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Hm. Das ganze Rotz-Rock'n'Roll-Genre wre ohne einen Mann nie denkbar gewesen. Dieser Mann ist jngst verstorben und ich tue mir ein bisschen schwer damit, ihn wieder zum x-ten Mal zum Vergleich fr das heranzuziehen, was eine nicht mehr ganz so junge Nachwuchsband verzapft- aber so ganz komme ich in diesem Falle wieder nicht darum herum: die Rede ist von THE CARBURETORS aus Oslo und deren neuem Album "Laughing In The Face Of Death". Hierauf zelebrieren die fnf spiegelpornobebrillten Ganzkrperledertrger die Musik, die die Welt Lemmy (um den ging's nmlich oben) verdankt: schnellen Mitgrlrock'n'Roll, kernigen Humor, und hin und wieder mal eine Prise Nachdenklichkeit. Die bei den CARBURETORS allerdings fast nicht existent ist- auer vielleicht beim Rausschmeier "(Tonight We?re Gonna) Die Like Heroes". Und so reiten die Norweger im eiligen Galopp durch ihre neue Platte, auf der Titel wie "Hellfire" (sensationeller Aufreier!), "The Undertaker" (mit tollem Regen- und Gruselorgel-Intro), "Blood For Blood" oder "Bullet" fr sich selbst sprechen. Eine kreative Entwicklung, die oft als Ma fr Qualitt von Bands und Alben herangezogen wird, erkenne ich hierbei jedoch hchstens am Rande: mal etwas mehr Melodie, mal ein Ausflug in Richtung schwer elektrifizierten Rockabillys ("Shot Full Of Noise") und, das sei hier betont, durchweg sehr hrenswerte Gitarrensoli. Immerhin! Tja, trotz Vertrages bei einem echt groen Label tut sich fr meinen Geschmack zu wenig bei den CARBURETORS. Live granatengeil, pusten sie aus der Konserve wohl kaum jemanden nachhaltig aus dem Strumpf, und bereits beim zweiten Hrdurchlauf ist "Laughing In The Face Of Death" so irgendwie schon etwas verbraucht.
   
<< vorheriges Review
LETHAL STEEL - Legion Of The Night
nchstes Review >>
SCHRAMME 11 - Durch Dick Und Dnn


 Weitere Artikel mit/ber THE CARBURETORS:

Zufällige Reviews