Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BODYFARM - Battle Breed
Band BODYFARM
Albumtitel Battle Breed
Label/Vertrieb Cyclone Empire / Soulfood
Homepage www.bodyfarmdeathmetal.com/
Verffentlichung 06.11.2015
Laufzeit 45:13 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Bodyfarm ist ein cooler Name und erinnert mich an die gleichnamige Krimiserie bei der Leichen in verschiedenen Verwesungsformen auf so einer "Farm" unter Aufsicht der Polizei vor sich hin verwesen um damit fr Mordflle bessere Infos zu haben. So gesehen haben die Hollnder einen guten Namen fr ihre zeitlos tnende Death Metal Band, oder?
Musikalisch bieten auch diese Herren 2015 auf dem dritten Album "Battle Breed" nichts Neues und man muss nach Alben wie Supreme Carnage, Necrosphere, Down Among The Dead Man (alle diesen Herbst /Winter) sagen: Death Metal lebt! "Battle Breed" hat ein martialisches Cover und jede Menge Thrash Vibes, einen gut verstndlichen Grunzer und viele gute Riffs, meist im headbangkompatiblen Midtempo. Bodyfarm sind nicht kompliziert, aber einen Tick komplexer als viele Artgenossen. Man orientiert sich hrbar bei vielen Klassikern aus den Niederlanden (u.a. Legion Of The Damned) und versucht im eng gesteckten Rahmen so etwas wie eine eigene Note zu entwickeln. Ob es dann eine gute Idee war Ex-Hail Of Bullets und Asphyx Recken Martin van Drunen als Gast bei "The Dark Age" zu haben? Eher nicht, da van Drunen einer der Persnlichkeiten in Sachen unvergessliche Stimme im Rchelsektor ist. Trotzdem: geiler Song und Gastbeitrag.
Was Bodyfarm noch wie so viele Kollegen fehlt ist etwas berraschendes um aus der Masse der guten Verffentlichungen auszubrechen und einzigartig zu sein.
Fazit: Gewinnt keinen Originalittspreis, macht aber mchtig Laune!
   
<< vorheriges Review
MUNDTOT - Wir
nchstes Review >>
RANDY HANSEN - Funtown


 Weitere Artikel mit/ber BODYFARM:

Zufällige Reviews