Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SCORPIONS - Blackout (Re-Release)
Band SCORPIONS
Albumtitel Blackout (Re-Release)
Label/Vertrieb BMG/SPV
Homepage www.the-scorpions.com
Verffentlichung 06.11.2015
Laufzeit 53:35 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Im Rahmen der 50-Jahre Scorpions Re-Release Reihe sind wir mit "Blackout" beim achten Studioalbum aus dem Jahr 1982 angekommen. Die Produktion stand aufgrund einer Stimmband Erkrankung Klaus Meines zunchst unter keinem guten Stern, doch er berstand diese schwierige Phase, weshalb dieses Album fr ihn selbst eines der wichtigsten wurde, vielleicht sogar das wichtigste. Musikalisch nderte sich der harte Kurs vom Vorgnger "Animal Magnetism" schon mehr in Richtung Mainstream, wozu auch die Hits "No One Like You" (balladeske Strophen, rockig melodischer Refrain), "Can`t Live Without You" und die Ballade "When The Smoke Is Going Down" mageblich beitrugen. Allerdings ist mit "Dynamite" auch einer der schnellsten Scorpions-Lieder vertreten. Vor allem in den USA war das Album mega erfolgreich und erreichte dort sogar Platin-Status! Von da an ging die Luzie fr die Scorpions mal so richtig ab und Tourneen mit u.a. Van Halen, Ozzy Osbourne, Mtley Cre oder Iron Maiden, die damals noch als Vorgruppe spielten schlossen sich an. Auerdem und nur so nebenbei gesagt, sorgte das geniale Cover Artwork des sterreichers Gottfried Helnwein, das sein Selbstportrait zeigte fr Aufsehen. Es sollte eines der spektakulrsten und meistbeachtesten Cover der Rockgeschichte werden, das heute jedes Kind kennt. Die Scorpions waren endlich Megastars und die erfolgreichste Band aus Deutschland.

Wie die anderen Alben in dieser Reihe auch wurden den neun original und remixten Songs noch diverses Bonusmaterial zur Seite gestellt. Auf der CD sind vier zustzliche Tracks, u.a. die Demos zum Titelstck oder "Searching For The Rainbow", was allein noch nicht so prickelnd wre. Hchst erregend jedoch die DVD, auf der der legendre Auftritt aus der Dortmunder Westfalenhalle kurz vor Weihnachten 1983 in der "Rock Pop In Concert"-Reihe enthalten ist. Es war ein Heavy Metal Special, bei dem neben den Scorpions noch Def Leppard, Iron Maiden, Krokus und Ozzy auftraten. Ich erinnere mich noch gut, wie ich dieses Event damals als junger Mann gebannt vor dem Fernseher (ZDF) verfolgte. Dass das Bildformat natrlich noch in 4 : 3 vorliegt ist logo, auch gibt es keinen Surround Mix. Aber dafr noch zwei Videos zu "No One Like You" und "Arizona" sowie eine dreiviertelstndige Doku ber das Album mit neuen Interviews! Auch das Booklet ist mit vielen alten Fotos, den Linernotes von ex-Metal Hammer Chef Edgar Klsener (leider in englisch) sowie den Songtexten sehr gelungen. Geile Sache!
   
<< vorheriges Review
VASTUM - Hole Below
nchstes Review >>
MIRROR - Mirror


 Weitere Artikel mit/ber SCORPIONS:

Zufällige Reviews