Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

REPULSIVE AGGRESSION - Preachers of Death
Band REPULSIVE AGGRESSION
Albumtitel Preachers of Death
Label/Vertrieb Schwarzdorn Production
Homepage www.facebook.com/repulsiveaggression
Verffentlichung 30.10.2015
Laufzeit 37:59 Minuten
Autor Mario Loeb
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nicht ganz zwei Jahre ist es her, als Repulsive Aggression das erste mal mit ihrer LP "Conflagration" nicht nur bei uns fr gute Kritiken sorgte. Mit dem Nachfolger "Preachers of Death" besttigt die Band nun, dass die erste Scheibe kein Zufallsprodukt war, denn auch der neue Silberling berzeugt mich. Okay, vielleicht ein wenig mit Abstrichen, denn das Songmaterial ist nicht immer gleich stark, aber auf die Gesamtlnge mit etwa 40 Minuten bleibt der positive Eindruck bestehen. Vor allem die Abwechslung berzeugt mich, es handelt sich zwar hier um eine astreine Death Platte nach schwedischem Vorbild, was uns auch das Cover sofort verrt, aber gerade durch das Schlagzeug kommen auch immer wieder Thrash Metal Zge ins Spiel. Die Schlagzeug-Arbeit gefllt mir brigens ausgesprochen gut und hebt die Musik meiner Meinung nach auf den nchsten Level. Weil es sich eben nicht nur um blindes Geknppel handelt, sondern mit vielen Ideen aufwartet. Songs wie "Reign" und "Lord of Men", die zu meinen Favoriten gehren, sind 1A Nackenbrecher, die auch mit Riffs berzeugen, die sich im Gehrgang festzecken. Als weiterer Anspieltipp ist sicher noch "Preachers of Death" zu nennen, der den Abschluss der LP bildet und dem Hrer zum Ende noch einmal schn in die Fresse haut.

Fazit: "Preachers of Death" ist eine gute LP, die man auf alle Flle mal antesten sollte.
   
<< vorheriges Review
WE ARE WOLF - Oklahoma
nchstes Review >>
SCORPIONS - Animal Magnetism (Re-Release)


 Weitere Artikel mit/ber REPULSIVE AGGRESSION:

Zufällige Reviews