Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

WEH - Ingenmannsland
Band WEH
Albumtitel Ingenmannsland
Label/Vertrieb Soulseller Records / Soulfood
Homepage www.weh.erikevju.com/
Verffentlichung 04.12.2015
Laufzeit 36:40 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Stellt euch vor die akustischen und sehr ruhigen Finnen Tenhi wrden Englisch singen, dann wrdet ihr dem Sound von WEH nahe kommen, aber eigentlich wird das "Ingenmannsland" nicht gerecht, es ist nur eine grobe Richtung so wie das Saxon und Judas Priest Heavy Metal zocken. WEH kommen aus Norwegen und singen sogar ab und an mal in der eigenen Sprache. Schlagzeug gibt es keins und wer auf tolle Abendmusik zum Schlummern und Entspannen steht und dafr neues Futter sucht ist hier 100 % richtig.
Ich finde die Verbindung akustische Gitarren und Gesang - sonst nichts hier sehr gelungen und mag das Englisch sehr gerne. Ein Lied wie "The Great War" lsst mich auch an epische Bands wie Bathory denken. brigens besteht die Band nur aus Erik Evju und ich wei nicht ob der Mann auch live auftritt.
WEH ist die Musik fr den Winter und wird niemals altmodisch sein. Leider ist die CD bissel arg kurz.
Fazit: Gnsehaut garantiert!
   
<< vorheriges Review
CORPSE MOLESTER CULT - Benedictus Perverticus
nchstes Review >>
FALLEN ARISE - Adeline


 Weitere Artikel mit/ber WEH:

Zufällige Reviews