Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MARYANN COTTON - Into Eternity
Band MARYANN COTTON
Albumtitel Into Eternity
Label/Vertrieb 7hard/Membran
Homepage www.maryanncotton.net
Verffentlichung 13.11.2015
Laufzeit 33:10 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 6 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Mary Ann Cotton war eine britische Serienmrderin aus dem 19. Jahrhundert. Nach ihr benannte sich diese dnisch-amerikanische Band und verffentlichte 2012 das erste Album 2012 ("Free Falling Angels"). Frontmann und Aushngeschild ist der Dne Jackie Hessner Patino, der sowohl optisch wie auch musikalisch voll sein Faible fr Alice Cooper auslebt. Leider hat er sich dessen "Trash"-Phase ausgesucht, die ihm zwar mit "Poison" einen Mega-Hit brachte, ansonsten aber eher zu den schwcheren Zeiten zhlt. Naja, was soll ich sonst noch zu dem 24-Jhrigen Dnen sagen? Teilweise gefllige Melodien mit stark poppiger Schlagseite mit einer Stimme, die selbstverstndlich auch an den wahren Vincent Damon Furnier erinnert. Da er beim Bandnamen ebenfalls frech bei der Masche von Marilyn Manson abkupferte, ist es fr mich schwer, Maryann Cotton sehr viel Positives abzugewinnen. Wenn er sich doch wenigstens als Snger einer Tribute Band mit eigenen Songs darstellen wrde, also hnlich wie das Demon`s Eye bei uns machen, wre sogar alles in Ordnung. So aber ist diese Geschichte fr mich einfach nur lcherlich, denn bei den Bhnenshows von Maryann Cotton soll es Feuer, Kunstblut und Messer zu sehen geben...wie berraschend! Da die Musik teilweise tatschlich gar nicht ganz so bel , also recht nett und dazu noch selbst komponiert ist, kann ich allen Alice Cooper Fans empfehlen, einfach mal vorbehaltslos in diese zudem sehr kurze Scheibe reinzuhren. Vielleicht schaffen die es ja ohne einen Lachkrampf zu bekommen. Fr mich war das wirklich schwer, obwohl ich keinerlei Vorbehalte hatte...ehrlich! Fr meinen Geschmack albern und berflssig.
   
<< vorheriges Review
EKTOMORF - Aggressor
nchstes Review >>
PROMETHEE - Unrest


 Weitere Artikel mit/ber MARYANN COTTON:

Zufällige Reviews