Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

UREAS - The Black  Heart Album
Band UREAS
Albumtitel The Black Heart Album
Label/Vertrieb Hnsel & Gretel / MIG
Homepage www.ureas.dk/
Verffentlichung 23.10.2015
Laufzeit 59:33 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 6 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ein dsteres, stimmiges Artwork lsst an Gothic Metal denken, doch Ureas (Harnstoff) sind so ein sogenanntes Allstar Projekt, jedoch eher von Musikern aus der dritten Reihe die sich dank des Internets und dem versenden von Soundfiles (?) "treffen" konnten und somit auf dem Album "The Black Heart Album" zusammen spielen. Zugpferd ist aus meiner Sicht Symphony X Bassist Mike Le Pond und Jakob Hansen von Pyramaze und Beyond Twilight. Vom gemischten Sngerdoppel Heidi und Per Johansson sowie den anderen Mitstreitern habe ich noch nie gehrt auch wenn da teilweise Undergroundbands in Klammern stehen!
Als ich dann die Scheibe angehrt habe, welche wirklich packend von Tommy & Jacob Hansen produziert wurde, glaubte ich eher einen Sampler zu hren da die Lieder teilweise musikalisch sehr weit auseinander liegen. Beispiele? Am Titel kann man es schon erkennen das sehr Nu Metal meets Disturbed artige "Shut The Fuck Up" mit Rap-Metal Anteilen und Stakkatoriffs passt hier null hinein. Ansonsten bieten Ureas rifflastigen Gothic / Power Metal mit Biss und viel Pathos aber leider null Seele oder Identitt. Nichts davon ist mies gespielt oder billig aber vollkommen austauschbar! Wenn ich immer lesen muss das mit Musik keiner was verdient wenn man nicht ein groer Act ist, viele draufzahlen in Sachen Albumproduktion und Plattenvertrag, wundert mich die alljhrlich grer werdende Schwmme sogenannter Allstarprojekte die keine sind dann doch!
   
<< vorheriges Review
THE BLUES BAND - Wire Less (Re-Release)
nchstes Review >>
CLIMAX BLUES BAND - Live At The BBC (CD + DVD)


 Weitere Artikel mit/ber UREAS:

Zufällige Reviews