Navigation
                
21. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

IVANHOE - 7 Days
Band IVANHOE
Albumtitel 7 Days
Label/Vertrieb Massacre Records/Soulfood
Homepage www.ivanhoe-band.com
Verffentlichung 16.10.2015
Laufzeit 57:16 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Progger aus Baden-Wrttemberg schaffen es scheinbar nicht eine feste Bandbesetzung ber Jahre erhalten zu knnen. So mussten seit der letzten Scheibe "Systematrix" wieder einmal Snger und Drummer ausgetauscht werden, was allerdings schon live so gut funktionierte, dass auch das Studio kein Problem mehr fr eine erfolgreiche Zusammenarbeit dargestellt hat. Leichte Kost gab es bei IVANHOE sowieso noch nie und folglicherweise ist auch "7 Days" zu einer Spielwiese moderner Rockmusik geworden, die allerdings immer ihre metallischen Wurzeln zeigt und sehr geerdet klingt. Dass Video zu "Overrun" konnte man bereits seit einiger Zeit auf YouTube bestaunen, doch das Album bietet insgesamt noch mehr Hinhrer, als das apokalyptische "Overrun". Allen vorran marschiert "Dancing With The Ghost", eine wahre Vorzeigenummer, die alles bietet, was der progressive Liebhaber sich wnscht. hnlich wie ihre deutschen Partner im Geiste, Vanden Plas, verstehen es IVANHOE ihre Songs nicht zu berfrachten und auch keine zehnmintige Nummer zu konstruieren, wo es auch fnf tun. Zudem drfen die Gitarren hin und wieder krftig sgen und das Keyboard wird eher songdienlich eingesetzt, denn als Soloinstrument. Snger Alexander Koch versteht es geschickt mit seiner Stimme Stimmungen zu entfachen und gibt treffend mal mehr oder weniger Gas. Da der Chef mich immer mal wieder in der Prog-Abteilung einsetzt, konnte/musste ich den Weg der Sddeutschen im letzten Jahrzehnt aufmerksam verfolgen und kann daher mit Fug und Recht behaupten, dass "7 Days" ein kleiner Meilenstein der deutschen Proggeschichte geworden ist und sich zeitweise dort verortet, wo Geoff Tate seinen Queensryche-Ableger gerne hinhaben mchte, es qualitativ aber nicht mehr schafft.
   
<< vorheriges Review
AEVANGELIST - Enthrall To The Void Of Bliss
nchstes Review >>
KILLING JOKE - Pylon


 Weitere Artikel mit/ber IVANHOE:

Zufällige Reviews