Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SINISTER - Dark Memorials
Band SINISTER
Albumtitel Dark Memorials
Label/Vertrieb Massacre Records / Soulfood
Homepage www.facebook.com/sinisterofficial
Verffentlichung 2015
Laufzeit 49:12 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
1989 in der Hochwelle des Death Metal gegrndet waren die Hollnder Sinister immer eine Band die von Lineuproblemen gebeutelt war und deren Musik nie zu ersten Reihe der Szene gehrte. Trotzdem waren genug Fans da, so dass die Band um das letzte Grndungsmitglied Aad Kloosterwaard (frher Drummer seit einigen Jahren Rchler) konstant Alben aufnahm und nur circa. drei Jahre quasi pausierte / aufgelst war. Da darf man auch im Gegensatz zu diversen anderen Truppen (teilweise Jahrzehnte lang aufgelst und dann dick feiern..) 25. Geburtstag feiern - Herzlichen Glckwunsch!
Zu diesem hohen Geburtstag htte ich mir aber eine spannendere Scheibe erhofft! Auf "Dark Memorials" covern Sinister recht nah und roh ihre Vorbilder / Faves im geradlinigen Death / Thrash Metal wie Slayer, Kreator, Merauder, Bolt Thrower, Sepultura oder Carcass. Am Ende wird sich selbst mit zwei Neuaufnahmen gecovert, der limitierten Auflage liegt eine Live DVD bei die mir aber nicht vorliegt.
Da die Coversongs den Originalen teils berhaupt nicht das Wasser reichen knnen, bzw. nur ganz nett sind ist die CD hier kein Muss. Der nicht variable Grunzgesang lsst das Ganze dann sehr monoton klingen.
Diese CD ist nur die beinharte Sinister Fans!
   
<< vorheriges Review
GLORYHAMMER - Space 1992 Rise of the Chaos Wizards
nchstes Review >>
ANNIHILATOR - Suicide Society


 Weitere Artikel mit/ber SINISTER:

Zufällige Reviews