Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

JONNE JÄRVELÄ - Jonne
Band JONNE JÄRVELÄ
Albumtitel Jonne
Label/Vertrieb Playground Music Finland
Homepage www.facebook.com/jonnemusic
Veröffentlichung 24.07.2015
Laufzeit 40:54 Minuten
Autor Mario Loeb
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Leute aufgepasst! Hier habe ich was für die Metal Heads, die es etwas esoterisch mögen und es sich bisweilen auch mal gerne auf einem Bärenfell bei Räucherstäbchen in ihrem Iglu im Winter gemütlich machen. Denn "Jonne Järvelä" (Korpiklaani-Frontmann) hat seine erste Solo-LP mit dem Namen "Jonne" auf den Markt geschmissen. Das schwedische Möbelstück... ach nee, sorry! Das finnische Musikwerk ist sehr außergewöhnlich und war für mich als ungeübten Folk-Hörer auch sehr anstrengend durchzuhören, wie ich gestehen muss. Denn mit Metal hat das Teil mal gerade überhaupt nichts zu tun und Jonne ist mit der neuen Produktion komplett zu seinen musikalischen und sprachlichen Ursprüngen zurückgekehrt. Die ganze Musik besteht aus vielen unterschiedlichen Instrumenten und es gibt in den Liedern wirklich viel zu entdecken. Die sanften Kompositionen sind sehr spirituelle, die durch eine Art "Stammes"-Gesang immer weiter vorangetrieben werden und aus einer sehr fernen Zeit zu stammen scheinen, bis auf das Cover von "The Boxer", was ich übrigens echt cool finde. Ich muss ehrlich gestehen, bis auf "The Boxer" kann ich mich nicht auf die Musik einlassen und verzichte völlig auf eine Punktevergabe, das ist dann doch zu weit weg von dem, was ich sonst höre.

Fazit : Geeignet für Leute, die mal neben Metal was ruhiges und komplett anderes ausprobieren wollen, Korpiklaani-Fans sollten mit einen Blindkauf vorsichtig sein, denn Jonne Järvelä präsentiert mit "Jonne" ein Werk, das komplett in eine andere Richtung geht, als man es von seiner Hauptband gewöhnt ist.
   
<< vorheriges Review
EXILIA - Purity
nächstes Review >>
RIVERSIDE - Love, Fear And The Time Machine


Zufällige Reviews