Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MAD MAX - Thunder, Storm & Passion
Band MAD MAX
Albumtitel Thunder, Storm & Passion
Label/Vertrieb Steamhammer/SPV
Homepage www.madmaxofficial.de
Verffentlichung 28.08.2015
Laufzeit 53:30 & 42:25 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nach den letzten beiden und hervorragenden Studio-Alben der Mnsteraner Heavy Rocker von Mad Max ("Another Night Of Passion" und "Interceptor") war ich schon gespannt, wie es mit der Band um Michael Voss und Jrgen Breforth weitergeht. Nun, zunchst wurde der Basser ausgetauscht, Roland Bergmann wurde durch Thomas "Hutch" Bauer ersetzt. Doch das tat dem guten Eindruck der letzten Werke keinen Abbruch, obwohl man sich "nur" fr eine "Quasi Best-Of" entschied, auf der nur lteres Material zu hren ist. Die Songs stammen nmlich aus der erfolgreichsten Phase, als mit "Rolling Thunder", "Stormchild" und "Night Of Passion" drei Platten beim Kult-Label Roadrunner erschienen und die Band auf dem Sprung ins gelobte Land Amerika stand. Auerdem stehen aus dieser Zeit Auftritte mit u.a. Uriah Heep, Pretty Maids oder Yngwie Malmsteen in der Vita von Mad Max.
Zudem zeigten Shows bei Festivals wie das diesjhrige Sweden Rock oder letztes Jahr beim BYH, dass Mad Max immer noch gern gebucht werden und nicht vergessen sind, obwohl gerade die Zeit ohne Rckkehrer Axel Kruse musikalisch nicht die erfolgreichste war. Doch das ist Schnee von gestern und auch die jeweils vier Songs der genannten Alben wurden komplett neu eingespielt und einer knackigen, frischen Produktion unterzogen, die trotzdem an den Flair der Achtziger erinnert. Und eines ist nach all den Jahren deutlich: Die Stimme von Michael Voss ist reifer und besser geworden, sogar ein paar Schreie bringt er noch perfekt rber...und das sogar live, wie auf der Bonus-CD zu hren ist. Hierauf ist nmlich das genannte Konzert vom BYH 2014 verewigt. Okay, ich htte mir dann doch eher eine DVD gewnscht, doch das ist Jammern auf hohem Niveau. Es bleibt immer noch eine vorzgliche Mglichkeit, viele Songs der frhen ra von Mad Max gleich mehrfach miteinander zu vergleichen...nmlich Original (wenn man sie denn hat), Neueinspielungen und die aktuelle Umsetzung auf der Bhne. Dazu ein Cover-Artwork im schmucken und hochwertigen Digi-Pack, das ich nur als grandios bezeichnen kann! Eine runde, mehr als gelungene Sache mit ber anderthalb Stunden guter Musik, die fr Neueinsteiger genauso geeignet ist wie fr Fans der ersten Jahre.

CD 1 (Studio-Neueinspielungen)
-Fly Fly Away
-Losing You
-Rolling Thunder
-Thoughts Of A Dying Man
-Never Say Never
-Lonely Is The Hunter
-Stormchild
-Heroes Die Lonely
-Burning The Stage
-Wait For The Night
-Night Of Passion
-Hearts On Fire


CD 2 (Live vom BYH 2014)
-Burning The Stage
-Night Of Passion
-Rolling Thunder
-Wait For The Night
-Lonely Is The Hunter
-Never Say Never
-Thoughts Of A Dying Man
-Fox On The Run (The Sweet Cover)
   
<< vorheriges Review
SKULLBOOGEY - Purified
nchstes Review >>
THE MURDER OF MY SWEET - Beth Out Of Hell


 Weitere Artikel mit/ber MAD MAX:

Zufällige Reviews