Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BLIKSEM - Gruesome Masterpiece
Band BLIKSEM
Albumtitel Gruesome Masterpiece
Label/Vertrieb Iron Will/Rough Trade
Homepage www.bliksemmusic.com
Verffentlichung 28.08.2015
Laufzeit 51:39 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Belgien ist ja eher fr die exellenten Kartoffelstbchen, sprich Pommes bekannt als fr metallische Klnge. Bliksem ist jedenfalls eine fnfkpfige Metal Band aus dem kleinen Beneloux-Staat, die mit Sngerin, oder ich sollte besser Shouterin Peggy Meeussen sagen, ihr Aushngeschild hat. Was die Dame auf den zehn Songs des zweiten Albums abliefert, ist wirklich der Wahnsinn! Meistenteils schreit und rhrt sie sich frmlich die Seele aus dem Leib, was diesem extrem harten, fast schon brachialen Sound noch mehr Wucht verleiht. Aber sie kann auch anders, denn wenn sie urpltzlich fast zerbrechlich und zart singt, wie bei der Halbballade "Mistress Of The Damned" oder dem schwl heien "Morphine Dreams", zeigt das die ganze Bandbreite ihrer stimmlichen Mglichkeiten. Aber meistens bevorzugt die Band die aggressiveren und doomigen Klnge, die zum dsteren Cover-Artwork sehr gut passen. Bliksem geben ihre Einflsse selbst mit so verschiedenen Knstlern wie Janis Joplin, Black Sabbath, Alice In Chains oder Megadeath an, womit der Sound auch schon recht gut beschrieben wird. "Gruesome Masterpiece" ist jedenfalls ein hartes, spannendes und abwechslungsreiches Album geworden, das alle Facetten gut gemachter Metal Mucke aufweist. Schmeckt also auch sehr gut, so wie salzige Pommes mit Majo zur scharfen Currywurst halt!
   
<< vorheriges Review
SUZEN`S GARDEN - Stronger
nchstes Review >>
THE UGLY - Decreation


 Weitere Artikel mit/ber BLIKSEM:

Zufällige Reviews