Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MAMMOTH MAMMOTH - Volume IV - Hammered Again
Band MAMMOTH MAMMOTH
Albumtitel Volume IV - Hammered Again
Label/Vertrieb Napalm Records / Universal Music
Homepage www.mammothmammoth.com
Verffentlichung 27.04.2015
Laufzeit 47:00 Minuten
Autor Sebastian Braun
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Knapp zweieinhalb Jahre nach ihrem Debt liefern die Australier MAMMOTH MAMMOTH wieder eine neue Scheibe ab. Mit "Hammered Again" knpfen die Jungs musikalisch hoffentlich an das gelungen Erstlingswerk "Hell's Likely" an, denn das konnte Stoner-Fans wie mich durchaus berzeugen.

Bei der Covergestaltung bleibt sich die Band zumindest schon mal treu. Auch diesmal ist wieder eine nackte Schnheit zu sehen, die passenderweise auch gleich einen Joint in der Hand hlt. Mit dem Opener "Life's A Bitch" starten die Jungs mir ordentlich Tempo in die Platte und es kommt auch gleich durch, was uns hier wieder erwartet: Hardrock gepaart mit Stonerrock und Punk-Anleihen. Erfreulicherweise haben die Jungs an ihrem Konzept nicht wirklich was gendert. Hier geht es mit Groove, Fuzz-Effekt und Midtempo den Highway entlang und die ntige Portion Dreck ist im Sound auch enthalten. Summa summarum knpfen die Jungs mit der neuen Scheibe ziemlich nahtlos an "Hell's Likely" an, aber warum sollte man ein erfolgreiches Konzept auch ndern? Als einziger, kleiner Wehrmutstropfen erscheint mir die ganze Scheibe nicht sonderlich abwechslungsreich. Variationen von Tempo, Stil oder Songaufbau setzt die Band doch recht sprlich ein.

Wer also schon gefallen an dem ersten Album gefunden hat oder grundstzlich von staubtrockenem Wstenrock nicht genug bekommen kann, der ist mit der neuen Scheibe von MAMMOTH MAMMOTH bestens bedient.
   
<< vorheriges Review
LORD OF THE LOST - Full Metal Whore
nchstes Review >>
KADAVRIK - Grimm I & II


 Weitere Artikel mit/ber MAMMOTH MAMMOTH:

Zufällige Reviews