Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

AXEMASTER - Overture To Madness
Band AXEMASTER
Albumtitel Overture To Madness
Label/Vertrieb Pure Steel Records
Homepage www.axemasterofficial.com/
Verffentlichung 06.03.2015
Laufzeit 56:49 Minuten
Autor Patrick Weiler
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
AXEMASTER haben bereits 1987 Ihr erstes Album "Blessing In The Skies" verffentlicht und kamen in Folge noch auf eine weitere Verffentlichung unter gleichem Banner. Spter fimierte man unter THE AWAKENING und in den 2000er Jahren, nach einer langen Pause, als INNER TERROR. 2014 kam dann die Rckkehr unter dem Namen AXEMASTER und einem Demo dem nun das Album "Overture To Madness" nachgelegt wurde.

Die Amerikaner spielen Power Metal mit einem leichten Thrash Metal Einschlag. Am ehesten erinnert die Musik an die Kollegen von METAL CHURCH, allerdings qualitativ eine Liga tiefer. Was nicht heien soll das AXEMASTER schlecht wren. Sie sind einfach stellenweise sehr sperrig. Wo andere Bands den nachvollziehbaren Weg ber die Eingngigkeit und griffige Riffs gehen, nehmen Joe Sims und seine Kollegen den steinigen Pfad mit Ecken und Kanten. Dies zahlt sich leider nicht immer aus. Dennoch gibt es einige starke Songs die dem Hrer Freude machen. "Epic", "Entering Madness" oder "Sanity's Requiem" gehren zum eingngigeren Material und knnen mich berzeugen. Die brigen zehn Stcke pendeln irgendwo zwischen gut und ganz nett. Der heisere Gesang von Geoff McGraw ist zwar ziemlich eigenstndig, auf die Dauer aber auch etwas monoton. An den brigen Instrumenten gibt es nix zu meckern und auch der Sound passt gut zum Flair der Band.

Insgesamt wren weniger Songs auf "Overture To Madness" vielleicht ganz gut gewesen. Eine Straffung des Materials htte sicher etwas Druck aus der Sperrigkeit genommen und das Album wre besser nachvollziehbar. So muss man die Ecken und Kanten von AXEMASTER wohl in Kauf nehmen. Aber auch dafr gibt es sicher Liebhaber. Fr mich ist die Scheibe eine solide, aber keine berragende Verffentlichung. Mal sehen ob sich die Mannen in der Zukunft behaupten knnen.
   
<< vorheriges Review
RUSTY PACEMAKER - Ruins
nchstes Review >>
BLACKWELDER - Survival Of The Fittest


Zufällige Reviews