Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DISTRICT 97 - In Vaults
Band DISTRICT 97
Albumtitel In Vaults
Label/Vertrieb Laser`s Edge/Alive
Homepage www.district97.net
Verffentlichung 26.06.2015
Laufzeit 60:28 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
District 97 kommen aus Chicago und spielen einen Mix aus Prog Metal und Rock, gehen aber in ihrem ganz eigenen und speziellen Stil noch weiter und verwurschteln sogar Elemente aus dem Jazz und poppigere Elemente zu einer fr mich leider etwas schwer zugnglichen Musik. "In Vaults" ist nach "Hybrid Child" (2010) und "Trouble With Machines" (2012) das dritte Album des Quintetts, das mit Leslie Hunt auf weiblichen Lead Gesang setzt. Die progressiven Sachen wie vertrackte Songstrukturen, Tempiwechsel und komplizierteres Gefrickel stehen dabei schon im Vordergrund und die Stimme der Frontdame gefllt durch eine Menge Ausdruck. Allerdings finden sich zwischendrin auch immer mal wieder melodische Passagen und ruhigere Klnge, z.B. bei dem sehr schnen "All`s Well That Ends Well". Trotzdem oder gerade deshalb ist beim Hrer viel Geduld gefragt, um den Dosenffner zu dieser Musik zu finden. Nein, fr den Zwischendurchgenu oder gar Hintergrundbeschallung sind District 97 berhaupt nicht geeignet. Das hier ist ganz klar eine Band fr jene Musikliebhaber, die vielleicht sogar selber ein Instrument beherrschen und/oder auf Musik la Spock`s Beard oder Dream Theater stehen. Ich persnlich mag zwar ebenfalls progressive Mucke, aber eher die softere Varianten wie Steve Hackett, Subsignal oder RPWL, melodischen Soft Prog halt. Ich werde hier nur nervs, wei aber dass es bei vielen anderen genau umgekehrt der Fall ist. Denn dass District 97 ihr Metier beherrschen wird auch bei diesem Album mehr als deutlich. Und allein das Cover ist ein echter Hingucker!
   
<< vorheriges Review
GORGOROTH - Instinctus Bestialis
nchstes Review >>
TO THE RATS AND WOLVES - Neverland


Zufällige Reviews