Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

HELLOWEEN - My God - Given Right
Band HELLOWEEN
Albumtitel My God - Given Right
Label/Vertrieb Nuclear Blast Records
Homepage www.helloween.org
Alternative URL www.facebook.com/helloweenofficial
Verffentlichung 29.05.2015
Laufzeit 61:15 Minuten
Autor Thorsten Schwalbach
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
HELLOWEEN haben jetzt schon das sechste Album hintereinander (einschl. des "Jubilumsalbums") mit derselben Mannschaft eingespielt. Da hat wohl eine Band ihre Idealbesetzung gefunden. Und diese Konstanz setzten die Jungs auch beim Songwriting fort: Auf dem neuen Werk "My God - Given Right" gehen die Jungs den Weg der letzten Verffentlichungen weiter, verwenden konsequent ihre bekannten Trademarks wie melodise Speed - Tracks mit schneidenden Gitarrenlicks und bauen doch frische Elemente ein, die dazu fhren, dass die Songs in keiner Weise wie schon mehrfach verwendet klingen. Auf diesem Album setzten HELLOWEEN verstrkt auf griffige Refrains, die sich festsetzen ohne sich zu schnell "abzunutzen". Weiterhin hat die Band diesmal den Keyboards mehr Raum zur Entfaltung gegeben und diese nicht nur als Hintergrund eingesetzt was den bekannten Bandsound zustzlich erweitert.

Das Album startet mit dem schnellen riffbetonten Gerstner - Song "Heroes". Dieser berzeugt mit dezent modernem Sound, gefhlvollem Gesang und melodisen Strophen. Der Refrain ist etwas hrter angelegt was spannend klingt und das Solo enthlt sowohl feelingbetonte als auch schnelle Parts. Danach wird es in "Battle's Won" ziemlich hymnisch, besonders im Chorus der durch "unerwartete" Tne spannend bleibt. Das Titelstck klingt melodisch - hymnisch, wozu leicht "abgehackte" Rhythmusgitarren in angenehmen Kontrast stehen. In der Bridge sorgen Soundspielereien mit Bass und Keyboards fr Spannung. Der bassbetonte Anfang von "Stay Crazy" mit keltisch beeinflussten Gitarren erinnert an IRON MAIDEN bevor sich der Song zu einem melodisem rockigem Banger mit gefhlvollen Gitarrenlicks entwickelt. Das eingngige "Russian Roul", in dem das Tempo mal etwas gedrosselt wird, lsst durch Wah Wah - und russisch - geprgte Gitarren aufhorchen. "Like Everybody Else" ist eine kein bisschen kitschig klingende Ballade mit bluesigen Gitarren. Danach harmonisieren in der schnellen eingngigen Weikath - Komposition "Creatures In Heaven" prgnante Keyboards hervorragend mit eingngigen Riffs und Gitarrenmelodien. Hier erinnert das Solo ziemlich an das "Masters Of The Ring" - Album. In "If God Loves Rock 'N' Roll" zeigt sich bei sehr eingngigem Refrain der typische HELLOWEEN - Humor und am Ende klingt das Album mit dem leicht dsteren "You, Still Of War" dezent episch im Midtempo aus. Dieses Stck bleibt durch die Wechsel von harten Gitarren, melodischen Keyboards, gefhlvollem Gesang und erneut sehr eingngigem Chorus ber die gesamte Spielzeit von ber sieben Minuten spannend.

HELLOWEEN haben es auf "My God - Given Right" geschafft, sich auf ihre bekannten Strken zu besinnen und sich trotzdem durch den Einbau von frischen Elementen nicht zu wiederholen. Das Album klingt abwechslungsreich, wobei die schnellen Songs natrlich im Vordergrund stehen und profitieren dabei von ihren verschiedenen Songwritern, die ihre Strken gekonnt einbringen. Natrlich begeistern auch die einzelnen Musiker mit ihrer technischen Versiertheit ohne sich zu sehr in den Vordergrund zu spielen und setzen dennoch Akzente. Auch das Artwork berzeugt absolut, ist enorm facettenreich und unterscheidet sich von den gezeichneten Covern der Vergangenheit. Der Sound ist druckvoll und transparent und die Spielzeit ist ohne nennenswerte "Fller" absolut lobenswert. Die Band hat es also mal wieder geschafft, in allen Belangen zu begeistern und klingen nach 30 Jahren Bandgeschichte noch immer enorm frisch und offen gegenber dezenten neuen Sounds und Elementen. Da freut man sich schon wieder, die neuen Songs hoffentlich bald auch live zu erleben. Erscheint brigens neben der Standard - CD in verschiedenen Vinyl - Versionen sowie als Digipak (2 Bonustracks) und als groformatiges Mediabook (4 Bonustracks).
   
<< vorheriges Review
THE VIBES - Standing At Your Own Grave
nchstes Review >>
MANDOWAR - Hellboys From Cow


 Weitere Artikel mit/ber HELLOWEEN:

Zufällige Reviews