Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SANTIANO - Von Liebe, Tod und Freiheit
Band SANTIANO
Albumtitel Von Liebe, Tod und Freiheit
Label/Vertrieb We Love Music / Universal
Homepage www.santiano.de
Verffentlichung 29.05.2015
Laufzeit 50:10 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das dritte Album der Schleswig-Holsteiner Band Santiano nennt sich kmpferisch "Von Liebe, Tod und Freiheit" und hat ein echt kerniges Cover bei dem die Band ein Ruderboot an Seilen durch die Wste zieht. Neben Seemannstexten, Piratengeschichten, sowie Liedern ber Verlust und Heimweh kommt die Truppe gar mit einem Titel wie "Under Jolly Roger" an, was aber keine Covernummer von Running Wild ist, sondern wie alle eigenen Lieder aus der Feder der Produzentenschmiede Elephant Music stammt. Sogar Hannes Braun von Kissin? Dynamite hat an einem Stck mitgeschrieben. Der Opener und quasi Titelsong "Lieder der Freiheit" ist ein deutscher Text auf dem Songhit von Mike Oldfield "To France" was berraschend gut funktioniert. So ist die Mischung aus kernigen Mnnergesngen in Deutsch und Englisch mit Elementen von Irish Folk, Shanty und etwas Rock recht massentauglich. Das die Sache aber in der Volksmusik / Schlagerecke so reinhaut ist mir gar ein Rtsel, sicherlich sind die Arrangements gerade im Drumbereich sehr simpel und die Lieder meist in Midtempo, aber ehrlich gesagt ist die dunkel gekleidete, brtige Truppe doch eher nicht fr dieses Genre - so kann man sich tuschen! Aber viele schimpfen ja auch ber Schlager und Ballermann Metal bei diversen Bands die sehr martialisch auftreten. Bis auf das plattdeutsche Lied kann ich mit den Songs gut leben und auch als Landratte meinen Spa haben. Wie authentisch und echt die Sache der live sehr viel tourenden Truppe (hat auch schon zwei Live DVDs / CDs) kann ich nur erahnen, gut gemacht und produziert ist das natrlich!
   
<< vorheriges Review
GRAVEYARD SHIFTERS - High Heels & Broken Bones
nchstes Review >>
POHJAST - Matused


 Weitere Artikel mit/ber SANTIANO:

Zufällige Reviews