Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

TOMMY BOLIN - Teaser - 40th Anniversary (Vinyl Edition Box Set)
Band TOMMY BOLIN
Albumtitel Teaser - 40th Anniversary (Vinyl Edition Box Set)
Label/Vertrieb UDR Music
Homepage www.udr-music.com
Verffentlichung 15.05.2015
Laufzeit 114:25 & 126:19 Minuten
Autor Thorsten Schwalbach
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
"Wen die Gtter lieben den rufen sie frh zu sich." Wenn an diesem Spruch irgendwas dran ist haben die Gtter den genialen Gitarristen TOMMY BOLIN sehr geliebt, der mit nur 25 Jahren im Dezember 1976 verstorben ist. Ok, der gute Mann hat durch den Konsum diverser nicht so gesunder Substanzen auch ein bisschen nachgeholfen. Vorher hat er allerdings einiges an sehr guter und vor allem sehr vielseitiger Musik verffentlicht, irgendwo zwischen Rock, Blues, Jazz und Latin. Das Album "Come Taste The Band", das er 1975 als Nachfolger vor Ritchie Blackmore mit DEEP PURPLE verffentlichte war wohl sein bekanntestes Werk. Aber auch durch seine Arbeiten mit ZEPHYR, der JAMES GANG oder dem Schlagzeuger BILLY COBHAM drfte er dem einen oder anderen bekannt sein. Auch zwei Soloalben hat TOMMY BOLIN verffentlicht. Sein Solodebt "Teaser" aus dem Jahr 1975, das ziemlich zeitgleich mit "Come Taste The Band" heraus kam, feiert dieses Jahr seinen 40. Geburtstag und aus diesem Anlass haben UDR Music das sehr edle "Teaser - 40th Anniversary Vinyl Edition Box Set" als "Limited Edition" verffentlicht. Dieses enthlt auf drei LPs das Album "Teaser", aufgestockt mit unverffentlichten Stcken der ursprnglichen Sessions sowie alternativen Versionen der Albumtracks. Vervollstndigt wird diese Box noch mit einer Doppel - CD mit Livesongs aus der Solophase von TOMMY BOLIN sowie einem edlen informativen 12 - seitigem Art Booklet im LP - Format. Dabei wurde auch die Reihenfolge des Songs auf "Teaser" deutlich durcheinandergewirbelt.

Das Album startet jetzt mit dem rockigen riffbetontem Titelstck. Danach gibt es mit "Flyin Fingers", einem ziemlich ausgedehnten Instrumental zwischen Jazz - und Latin - Rock mit schnellen Lufen, viel Feeling und relaxten Rhythmen, den ersten Nicht - Album - Track. Mit "Wild Dogs" folgt ein weiteres Stck vom Album mit gefhlvollen Licks und rockigem Chorus bevor zwei weitere ergnzte jazzig - rockige Instrumentale folgen. Und so ist eigentlich auch der Rest des Albums aufgebaut. Um die bekannten Albumstcke herum wurden ausdrucksstarke vielseitige teilweise ausgedehnte Instrumentalstcke ergnzt. Dadurch entstand eine neue Version von "Teaser" die auch fr Fans lohnenswert sein drfte, die das Original schon im Schrank stehen haben. Interessant brigens auch, wer alles auf "Teaser" gespielt hat. Bekannte Namen wie Jan Hammer (Synthesizer, Drums), Jeff Porcaro (Drums) oder Phil Collins (Percussion) haben damals whrend der Sessions in einzelnen Stcken ihre Visitenkarten abgegeben.

Die Live - Stcke werten das Paket noch zustzlich auf. In ziemlich guter teilweise leicht rauer Qualitt zeigt TOMMY BOLIN hier, dass er auch auf der Bhne absolut begeistern konnte, auch mit gefhlvollem Gesang. Bei einigen Stcken steht das Saxophon ziemlich im Vordergrund wodurch diese noch jazziger werden als in den Studioversionen. Einige Songs wie "Wild Dogs" oder "Homeward Strut" (das in zwei Versionen enthalten ist) werden ziemlich ausgebaut wodurch diese einen ganz eigenen Charakter erhalten. Und trotz aller Vielseitigkeit rockt das Ganze enorm. Ein wirklich hochwertiges Paket das einem viel zu frh verstorbenen Ausnahmeknner ehrfurchtsvoll Tribut zollt.

Zur Vollstndigkeit noch die Tracklist der neuen Dreifach - LP - Version von "Teaser". Die oben angegebenen Laufzeiten beziehen sich jeweils zusammen auf alle drei LPs bzw. die Doppel - CD.

LP 1:
Teaser (5:21)
Flyin Fingers (16:05)
Wild Dogs (13:52)
Cookoo (6:15)

LP 2:
Chameleon (7:34)
Lotus (11:29)
The Grind (5:39)
Crazed Fandango (5:06)

LP 3:
People People (6:09)
Smooth Fandango (6:15)
Marching Powder (6:38)
Homeward Strut (3:58)
Dreamer (5:14)
Savannah Women (3:24)
Oriental Sky (11:26)
   
<< vorheriges Review
LYNYRD SKYNYRD - Sweet Home Alabama (2 CD + DVD)
nchstes Review >>
JEFF THE BROTHERHOOD - Wasted On The Dream


Zufällige Reviews