Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

LULLACRY - Fire Within
Band LULLACRY
Albumtitel Fire Within
Label/Vertrieb Century Media Records
Homepage www.lullacry.com
Verffentlichung 23.08.2004
Laufzeit 19:20 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die finnischen Gothic Rocker von Lullacry sind auf Amerika Tour mit Nightwish und bringen eine E.P. raus, um die Wartezeit bis zum 2005er Longplayer zu verkrzen. Ich werde hier nicht ber Sinn oder Unsinn diskutieren, solange das Teil fr 6 Euro verkauft wird!?
Geboten bekommt man auf "Fire Within" fnf Songs, der Titelsong und "The No. 1 Rebel" sind neue Songs, wobei "Fire Within" so gut rockt wie die Songs des letzten Albums "Crucify My Heart"! Der andere Track ist von ruhiger Natur, mit Akustikgitarren und im Midtempo. Nicht bel! Den lteren Song "Be My God (Tribal Reprise)", wo Tanja noch nicht sang, wurde zu einer ruhigen, atmosphrischen Akustikgitarren Nummer umgeschrieben und verbreitet Gnsehautstimmung! Genauso wie die Piano Version des Smashers "Crucify My Heart". Cool wie die Band auch aus diesem Kracher eine melancholische Ballade zauberte!
Auerdem haben Lullacry noch die W.A.S.P. Coverversion "L.O.V.E. Machine" gecovert, die ganz nett ist, mehr nicht. Interessant ist der Song nur, weil ihn jetzt eine Frau singt.
"Fire Within" bietet objektiv drei neue Songs (1 Cover) und zwei nicht mehr zu erkennende Oldies, die also auch irgendwie neu sind. Somit ist die E.P. besser als eine Live EP oder eine reine Cover CD und kann von Fans ohne weiteres erworben werden!
Macht Laune!
   
<< vorheriges Review
CALIFORNIA GUITAR TRIO - Whitewater
nchstes Review >>
JORDAN RUDESS - Rhythm of time


 Weitere Artikel mit/ber LULLACRY:

Zufällige Reviews