Navigation
                
22. April 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

MINSK - The Crash And The Draw
Band MINSK
Albumtitel The Crash And The Draw
Label/Vertrieb Relapse Records
Homepage www.thesoundofminsk.com
Verffentlichung 03.04.2015
Laufzeit 75:42 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Aus Chicago kommen und sich MINSK nennen, okay, kann man machen. Die Amis mit dem weirussischen Stadt Bandnamen bringen ihre neue Scheibe raus. "The Crash And The Draw" nennt sich neue Scheibe, auf die man als geneigter Fan satte sechs Jahr warten musste. Wer die Truppe nicht kennt, dem sei hiermit gesagt, das MINSK eine Mischung aus Doom, Sludge und Stoner Rock spielen. Der ist mal weniger gut, und mal etwas besser. Im Groen und Ganzen berwiegen die positiveren Aspekte, soviel kann man schon verraten. Allerdings verrennt sich die Band auch teilweise in ihren Songs, hier und da htte man ruhig frher auf den Punkt kommen knnen. Einige Male habe ich das Gefhl, dass man auf Biegen und Brechen versucht hat, die Tracks knstlich in die Lnge zu ziehen. Nicht immer mssen die Lieder ber sechs Minuten dauern, dass sollte mal einer MINSK mitteilen. Die Produktion ist dem Ganzen angemessen, sehr atmosphrisch und dster angehaucht, aber immer noch detailliert genug, um jedem Instrument den entsprechenden Raum zu geben. Die Wechsel zwischen aggressiveren und ruhigen Parts ist auch nicht immer gelungen, auf das ganze Album aber gesehen recht stimmig. "The Crash And The Draw" ist eher ein Album fr die dunklen Abendstunden, aber sicherlich nicht jedermanns Geschmack.
   
<< vorheriges Review
ROYAL THUNDER - Crooked Doors
nchstes Review >>
MRGLBL - Time Time For Pnks


 Weitere Artikel mit/ber MINSK:

Zufällige Reviews