Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ANAL VOMIT - Peste Negra, Muerte Negra
Band ANAL VOMIT
Albumtitel Peste Negra, Muerte Negra
Label/Vertrieb Gates Of Hell Records
Homepage www.facebook.com/pages/anal-vomit/137462...
Verffentlichung 10.04.2015
Laufzeit 39:56 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Da denkt man, dass man nach knapp 25 Jahren Heavy Metal eigentlich schon alles erlebt hat. Aber genau dann flattert eine CD auf den Schreibtisch, von einer Band, die den Namen ANAL VOMIT hat. Soviel dazu. Die Truppe kommt aus Peru, existiert bereits seit 1992 und hat schon eine Menge Material verffentlicht. "Peste Negra, Muerte Negra" lautet der Titel des nun verffentlichten Albums. Die Truppe spielt, wie zu erwarten war, eine recht krude und ungezgelte Mischung aus Death und Thrash Metal, die gerne auch mal mit ein paar Blastspeedattacken versehen wird. Sicherlich, das hat seinen Charme, wenn man auch noch die etwas dnne Produktion dazu nimmt und einen Snger, dessen Geschrei mit viel Hall total bse klingen soll. Aber reicht das, um vorne mitzuspielen in der immer grer werdenden Metal Gemeinde? Ich befrchte nicht. Dafr fehlt mir einfach ein gewisser roter Faden. Teilweise habe ich das Gefhl, dass auch nicht so viel Zeit im Proberaum gebt wurde. Denn eher schleppende Gitarrenriffs zu Hochgeschwindigkeits Gebolze passt nicht so richtig, und vielleicht htte man einige Teile innerhalb der Songs einfach mal tauschen sollen. Wre dies das Debt von ANAL VOMIT wrde ich alle Augen zudrcken, da es sich aber bei "Pesta Negra, Muerte Negra" schon um das vierte vollstndige Album handelt, bin ich da rigoros und der Daumen geht nach unten. Wer halbgaren Underground will, sollte die Scheibe mal antesten.
   
<< vorheriges Review
STEVE 'N' SEAGULLS - Farm Machine
nchstes Review >>
CARBONIZED - For The Security (Re-Release)


Zufällige Reviews