Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ANNIVERZERO - Sirens & Silence
Band ANNIVERZERO
Albumtitel Sirens & Silence
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage www.anniverzero.at/band.html
Verffentlichung 01.11.2014
Laufzeit 44:33 Minuten
Autor Johannes Albert
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nach ihrem Debt ''The Blue Seven Phenomenon'' im Jahr 2011 gibt es nun mit ''Sirens & Silence'' die Nachfolgescheibe der Herren von ANNIVERZERO in den Plattenlden. Auf dem knapp 45 mintigen Werk zeigt die Metalcore Truppe elf energiegeladene Tracks, die sich nicht verstecken brauchen. Die sterreicher haben eine gute Balance gefunden zwischen drckenden, brutalen Passagen und melodischen, klar gesungenen Parts. Dabei schrecken die Jungs auch nicht davor zurck mit ''Solar'' einen knapp zwei Minuten langen, sehr ruhigen Song rein zupacken. Das Ergebnis ist ein abwechslungsreiches Album, welches zu keiner Zeit Langeweile aufkommen lsst und obwohl man deutlich den Metalcore aus den Herren raus hrt, besitzen sie zustzlich eine individuelle Note, die sie von anderen Bands des Genres unterscheidet. Man hrt der Platte zwar durchaus die Eigenproduktion an, trotzdem gibt ihr das auch irgendwie einen eigenen, brachialen Charakter. Zusammen mit den vielen guten Ideen, welche ANNIVERZERO in ihren Songs zeigen, und dem gewissen Hndchen dafr entsteht eine richtig berzeugende Atmosphre, die durch ihren stndigen Tempowechsel immer frisch wirkt.
Nun gut, also obwohl die Qualitt aufgrund der Eigenproduktion nicht wirklich erste Sahne ist, ist die Qualitt trotzdem erste Sahne. Mit ''Sirens & Silence'' bringen ANNIVERZERO ein richtig gutes Album auf den Markt, welches sich Genre Fans, die es auch mal etwas langsamer mgen, durchaus mal genauer anhren knnen.
   
<< vorheriges Review
DISSECTOR - Grey Anguish
nchstes Review >>
TURBOWOLF - Two Hands


Zufällige Reviews