Navigation
                
24. Mai 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DEATH COMES PALE - World Grave
Band DEATH COMES PALE
Albumtitel World Grave
Label/Vertrieb Deepsend Records
Homepage https://www.facebook.com/deathcomespale
Verffentlichung 30.09.2014
Laufzeit 53:10 Minuten
Autor Patrick Weiler
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Geht man nach der Optik des Albumcovers und dem Bandnamen, knnte man die Dnen von DEATH COMES PALE vielleicht schon spontan in eine Schublade mit HEAVEN SHALL BURN stecken. Dreht sich "World Grave" erstmal im Player, kommt die Erkenntnis das man mit dieser Einschtzung auch nicht so falsch gelegen hat. So tnt doch ein recht extremer Mix aus Death und Black Metal aus den Boxen, welcher hier und da auch mal in Richtung Hardcore abdriftet.

Die Truppe gibt in Ihren elf Songs ordentlich Gas, so das Freunde des gepflegten Blastbeats voll auf Ihre Kosten kommen. Aber auch die Melodien kommen nicht wirklich zu kurz. Hin und wieder schimmert bei den Leads sogar mal etwas DISSECTION oder NAGLFAR Feeling durch. Als Referenz sei an dieser Stelle einfach mal der Titeltrack genannt. Das Spektrum bei den Vocals bewegt sich von tiefen Growls bis hin zu hysterischem Kreischgesang und bietet daher die fr den Stil typischen Trademarks. Der Sound kracht solide aus den Speakern, knnte aber sicher noch etwas differenzierter sein.

DEATH COMES PALE liefern mit "World Grave" ein solides Debt ab, welches in seiner ursprnglichen Form wohl schon 2012 in Eigenregie verffentlicht wurde und nun noch mal ber Deepsend Records erschienen ist. Das Rad erfinden die Dnen mit Sicherheit nicht neu und von einem Szene Highlight ist man auch noch ein gutes Stck entfernt. Dennoch sollte kann man der Platte eine faire Chance geben und ich knnte mir auch vorstellen das dass Material live nochmal eine Ecke deftiger daherkommt. Solide Kost.
   
<< vorheriges Review
PROFANITY - Hatred Hell Within
nchstes Review >>
WATCH THEM FADE - Welcome To The Void


Zufällige Reviews