Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MIRROR QUEEN - Scaffolds In The Sky
Band MIRROR QUEEN
Albumtitel Scaffolds In The Sky
Label/Vertrieb Plastic Head/Soulfood
Homepage www.facebook.com/mirrorqueennyc
Verffentlichung 01.05.2015
Laufzeit 37:42 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Mirror Queen nennt sich ein Hard Rock Quartett aus New York City, welches sich dem rifflastigen und teilweise verspielten Heavy Rock verschrieben hat. Einflsse sind eine ganze Menge herauszuhren, so z.B. Judas Priest, Iron Maiden und andere Helden des NWOBHM, daneben jedoch auch modernere und andersartige Vertreter wie Pink Floyd ("Wings Wetted Down") oder Queensryche. So treffen klassisch anmutende Riffs auf psychedelische bzw. leicht progressive Elemente, meistens sogar innerhalb eines Songs. Klar, daran mu sich das Ohr erst einmal gewhnen, weshalb es schon ein paar Durchgnge mehr brauchte, um diese Zeilen hier zu Papier zu bringen. Gefllt der sechsmintige Opener und Titelsong dabei noch ganz gut, rumpelt das folgende "Quarantined" dagegen sehr schwerfllig und durchwachsen aus den Lautsprechern. Leider ist Frontmann Kenny Kreisor, der sich zudem fr dieses "seltsame" Songwriting verantwortlich zeichnet auch nicht der allerbeste Snger, was die ganze Sache mir dann noch zustzlich erschwert. Bei dem neunmintigen "Strangers In Our Own Time" wird anfangs Black Sabbath in deren Anfangstagen gehuldigt, allerdings ebenfalls unterbrochen von psychedelischem Zeug. Ach ja, irgendwie kommt diese Mischung bei mir berhaupt nicht an, da ntzt auch ein vierter Durchlauf nichts. Diese Band kann bei mir nicht znden und ein guter Song von sieben reicht dann doch nicht fr eine bessere Bewertung.
   
<< vorheriges Review
SUNLIGHT - My Own Truth
nchstes Review >>
KORPIKLAANI - Noita


Zufällige Reviews