Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ATRIARCH - An Unending Pathway
Band ATRIARCH
Albumtitel An Unending Pathway
Label/Vertrieb Relapse Records
Homepage www.facebook.com/atriarchofficial
Verffentlichung 24.10.2014
Laufzeit 40:15 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Und jetzt kommt eine Scheibe, die fr all die Menschen da ist, die dem Frhling oder Sommer aber mal so gar nichts abgewinnen knnen, zum Lachen sich unter dem Keller ein Loch buddeln und auch ansonsten gerne mal mit dem Ksehobel onanieren. "An Unending Pathway" von ATRIARCH ist die vertonte Depression mit Traurigkeit, Weltschmerz und allerlei anderen dsteren Visionen. So etwas habe ich auch schon lange nicht mehr gehrt. Die Band doomt und rockt vor sich hin, whrend Snger Lenny Smith all seinen ngsten und Schmerzen freien Lauf lsst. Da wird geschrien, gejammert und gebrllt, dass man dem guten Mann umgehend eine Freikarte fr den nchsten Auftritt von Fips Asmussen schenken mchte. Ich will das hier eigentlich gar nicht so dermaen ins Lcherliche ziehen. Der Sound von ATRIARCH ist eine grundsolide Mischung aus Doom, Rock und Gothic Anleihen, aber das Gekasper von der Frontgurke Lenny Smith grenzt schon teilweise an Krperverletzung, und wirkt zudem auf mich sehr aufgesetzt. Das es hier keine Hochglanzproduktion gibt, versteht sich wohl auch von selbst. Sehr erdig und trocken wurde "An Unending Pathway" aufgenommen. Ich bin mir nicht so ganz sicher, was ATRIARCH mit ihrer Musik erreichen wollen, dafr bin ich zu sehr lebensbejahend. Wer seine schlechte Laune gerne mal ins Bodenlose fallen lassen mchte, der sollte hier zugreifen.
   
<< vorheriges Review
ABYSMAL DAWN - Obsolescence
nchstes Review >>
THE PROPHECY 23 - Untrue Like A Boss


 Weitere Artikel mit/ber ATRIARCH:

Zufällige Reviews