Navigation
                
19. August 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

KISKE/SOMERVILLE - City Of Heroes
Band KISKE/SOMERVILLE
Albumtitel City Of Heroes
Label/Vertrieb Frontiers Records / Souldfood
Homepage www.michael-kiske.de
Alternative URL www.amandasomerville.com
Verffentlichung 17.04.2015
Laufzeit 57:28 Minuten
Autor Martin Stark
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Bombastische Melodic Rock-Nummern, beeindruckend in Szene gesetzt von zwei auergewhnlichen Stimmen. Michael Kiske (Ex-HELLOWEEN, UNISONIC) und Amanda Somerville (TRILLIUM, AVANTASIA) ergnzen sich perfekt und lassen einander atmen. Gelegentlich geben die beiden richtig Gas ("Rising Up"), das Gros bewegt sich jedoch im Midtempo-Bereich. Immer melodisch, aber nie (zu) kitschig, weil auch die Produktion Zhne hat. Wobei "After The Night Is Over" dann schon ziemlich tief in die Schmalzkiste greift. Wren WITHIN TEMPTATION eine Melodic Rock Band wrden sie wohl genauso klingen. Letzte berzeugungshilfen sind das obermelodische "Breaking Neptune" und der treibende Titelsong, zu dem es auch ein Video gibt. Die meisten Songs setzen beide Vokal-Akrobaten parallel in Szene und man hat nicht das Gefhl, dass hier der eine oder die andere ber die Maen gemeutert wird. Mat Sinner (b) und Magnus Karlsson (g, keys) von PRIMAL FEAR sowie Veronika Lukesova an den Drums leisten ebenfalls beachtliche Arbeit. Hier sind Profis am Werk, die wissen wie der Hase luft und auch wenn das eine oder andere kompositorisch wie dramaturgisch sicherlich kalkuliert ist. Insgesamt kann man sich der Magie der Songs und vor allem der beiden Leadstimmen kaum entziehen. Groes Kino!
   
<< vorheriges Review
TITO & TARANTULA - Lost Tarantism
nchstes Review >>
RADIOACTIVE - F4uR


Zufällige Reviews