Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THE POODLES - Devil In The Details
Band THE POODLES
Albumtitel Devil In The Details
Label/Vertrieb Gain / Sony
Homepage www.poodles.se/
Verffentlichung 27.03.2015
Laufzeit 46:53 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ach The Poodles aus Schweden! Sind mal wieder bei einem neuen Label, haben einen neuen Bassisten namens Johan Flodqvist ( Ex-Fatal Smile) und rocken immer noch ihre Mischung aus Glam Rock und etwas Pop Rock. Eigentlich hat sich seit ihrem letzten Werk "Tour de Force" (2013) wenig gendert, im positiven wie negativen Sinne. So ist es auch dieses Mal eine Mischung aus hymnischen Rocker, Popliedern und plschig-gute Balladen wie "The Greatest") die von der charismatischen Stimme des Frontmannes Jacob Samuel. Ein Ohrwurm wie "Crack In The Wall" oder "Everything" ist super, erinnert aber frappierend an diverse alte Eigengewchse. Solange dabei so gute Lieder herum kommen bin ich glcklich! An dem Schema nur Songs zwischen drei und vier Minuten zu schreiben hat sich aber nichts gendert.
Poodles Fans werden sich mit "Devil In The Details" direkt wohl fhlen da hier ein klassisches Bandalbum mit all den Strken gezimmert wurde. Manche werden sich berraschungen wnschen, aber so kann jeder das Werk blind kaufen und bekommt was er erwartet. Im Gegensatz zum Vorgnger haben die Schweden sich also meiner Meinung nach leicht gesteigert.
   
<< vorheriges Review
STRANGELET - First Bite
nchstes Review >>
NIGHTWISH - Endless Forms Most Beautiful


 Weitere Artikel mit/ber THE POODLES:

Zufällige Reviews