Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

JUDAS PRIEST - Defenders Of The Faith - Special  30th Anniversary Edition
Band JUDAS PRIEST
Albumtitel Defenders Of The Faith - Special 30th Anniversary Edition
Label/Vertrieb Sony
Homepage www.judaspriest.com
Verffentlichung 06.03.2015
Laufzeit 38:46 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
30 Jahre nach der Verffentlichung kommt eines der besten Judas Priest Werke im neuen Gewand wieder auf den Markt!
Als Klappdigipack mit Schuber auf dem das Gesicht des Monsters auf dem Panzer heraus schaut weil genau dort ein Loch ist! Zu der Original CD die im Klang berarbeitet wurde gibt es noch eine Live Doppel-CD aus dem Jahre 1984 aus der Long Beach Arena in Kalifornien. Das ist ja wie bei "Life After Death" von Maiden!
Kommen wir aber erst mal zum Album das voller Hits der Sorte "The Sentinel", "Love Bites" oder "Jawbreaker" war. Priest nutzten die volle Breite und hatten leicht "poppige" Lieder, flotte Hymnen aber auch mal eine Art Outro das hier zum Titelsong wurde, Wahnsinn! Auch der unglaublich variable und charismatisch singende Rob Halford begeistert natrlich. Im Nachinhein strt mich nur das eintnige Drumming von Dave Holland der den typischen 80er Jahre Matschsound hat. Da waren Maiden definitiv den Priestern eine Nasenlnge voraus. Dieses "Bumm Batsch Bumm" nervt einfach. LP-typisch war das Album damals recht kurz, der Kufer wird aber mit der 21 Song starken Doppel Live CD gut entschdigt. Auch wenn die Ansagen von Onkel Rob auf mich etwas brav und zahm wirken bekommt man hier doch eine Menge zeitloser Priest Hits geboten und hat als Hrer hier richtig Spa! Der Klang wirkt echt und auch das Publikum authentisch.
Das Booklet des Albums enthlt ein paar Livefotos, Linernotes und zwei Seiten Linernotes von der Band.
Fazit: Tolle Sache fr Sammler und Menschen die das Album nur als alte LP haben, bzw. gar nicht!


CD2 / "Live at Long Beach Arena, California - 5th May 1984"

1. Love Bites

2. Jawbreaker

3. Grinder

4. Metal Gods

5. Breaking the Law

6. Sinner

7. Desert Plains

8. Some Heads Are Gonna Roll

9. The Sentinel

10. Rock Hard Ride Free



CD3

1. Night Comes Down

2. The Hellion

3. Electric Eye

4. Heavy Duty

5. Defenders of the Faith

6. Freewheel Burning

7. Victim of Changes

8. The Green Manalishi (With the Two-Pronged Crown)

9. Living After Midnight

10. Hell Bent For Leather

11. You've Got Another Thing Coming
   
<< vorheriges Review
CASKETS OPEN - To Serve The Collapse
nchstes Review >>
WALTARI - You Are Waltari


 Weitere Artikel mit/ber JUDAS PRIEST:

Zufällige Reviews