Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

OCEANWAKE - Sunless
Band OCEANWAKE
Albumtitel Sunless
Label/Vertrieb Vicisolum Productions
Homepage www.facebook.com/oceanwakefi
Verffentlichung 31.03.2015
Laufzeit 43:42 Minuten
Autor Axel Gerhartz
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
4 Lieder, fast 45 Minuten...amtlich. Schaut man sich auch noch den Umfang der Texte an, kann man sich in etwa vorstellen in welche Richtung das Material marschiert. Mchtige Gitarrenwnde, die schon zuvor genannten epischen Laufzeiten, lange Spannungsbgen bis zum zerreien ausgereizt, mchtige Shouts aber auch hin und wieder untersttzende Klargesang Passagen. Das riecht ein wenig nach Cult of Luna, allerdings nicht so sperrig und nicht ganz so schwer. Da muss man Geduld mitbringen und sich auch drauf einlassen. Die Fingerfertigkeit der vier Mitmusiker um Snger Eero Haula ist sehr gut und zwischendurch, wenn es ruhiger zugeht, packen einen die Lieder auch richtig und entfalten schon fast eine hypnotische Wirkung. Das selbe kann man von den harten Abschnitten allerdings leider nicht behaupten. Diese fliegen eher an einen vorbei als das sie Eindruck schinden oder spektakulr ausfallen. Schade. Im Fazit haben wir hier soliden Post Metal mit Hang zum Doom und kleinen Ausreiern nach oben bei den ruhigen Momenten.
   
<< vorheriges Review
CONVICT - Burn the Flags
nchstes Review >>
TAAKE - Stridens Hus


 Weitere Artikel mit/ber OCEANWAKE:

Zufällige Reviews