Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CRISIS - Like Sheep Led To Slaughter
Band CRISIS
Albumtitel Like Sheep Led To Slaughter
Label/Vertrieb The End Records
Homepage www.crisissite.com
Verffentlichung 28.06.2004
Laufzeit 46:43 Minuten
Autor Marek Schoppa
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Wow, das nenne ich eine heftige Scheibe! Die Ami - Band um die stets wtende Frontdame Karyn Crisis legt mit "Like Sheep led to Slaughter" ein Album vor, welches schonungsloser kaum sein knnte. Wirklich der perfekte Soundtrack fr den Weg zur Schlachtbank, aber kommen wir zu den Details: Dieser Output lsst sich beschreiben als ein Bastard aus modernem Metalcore und Dstermetal mit einem grenzenlosen Ausma an Aggression. Vor allem Karyn schreit, brllt, wrgt und faucht sich durch die Platte, dass einem nur Angst und Bange werden kann. Sehr interessant sind wirken meiner Ansicht nach die orientalischen Einflsse, die sich recht homogen mit der Aggro - Mucke vermengen, wie zum Beispiel bei "Nomad", "The Fate" oder dem doomigen "Secrets of the Prison House". Insgesamt bewegt man sich innerhalb der zwlf Track in diversen Tempi, was die Platte nicht zu gleichfrmig klingen lsst und auch die dstere Grundstimmung gut unterstreicht. Leider habe ich beim Hren der Scheibe des fteren das Gefhl, dass man trotz der vielen doomig schleppenden Passagen keinen anstndigen, fetten Groove hinbekommt. Das fehlt irgendwie, geraden auch wegen der modernen Ausrichtung der Musik.
Ich denke jedoch, dass die CD fr Leute mit Nerven aus Draht sicher eine gute Investition sein wird, denn nicht nur der Sound an sich sondern auch das Artwork sind gelungen und im Ganzen gibt kaum etwas zu nrgeln. Besonders Fans des modernen Genres, zu dem man Slipknot, Korn aber auch Fear Factory zhlen kann, sollte Crisis duchaus ansprechen.
   
<< vorheriges Review
EYES OF SHIVA - Eyes Of Soul
nchstes Review >>
THRESHOLD - Subsurface


Zufällige Reviews